Zum Seiteninhalt
News

Vorsicht vor angeblicher Ärztin aus Afghanistan, die Ihre Wohnung kaufen will!

Gepostet am 25.08.2021 von Watchlist Internet

Haben Sie derzeit eine Immobilie im Internet inseriert? Dann sollten Sie sich einer vermeintlichen Interessentin aus Afghanistan in Acht nehmen. Eine angebliche Ärztin schreibt derzeit willkürlich Menschen an, die eine Wohnung inseriert haben und gibt vor nach Europa ziehen zu wollen. Als Grund gibt sie an, dass sie unter den Taliban nicht als Ärztin arbeiten kann. Achtung Betrug! Hier nutzen Kriminelle die Not der Bevölkerung in Afghanistan aus.

Wie schnell sich Kriminelle aktuelle Not-Situationen zu Nutze machen, zeigt eine Betrugsmasche, die uns LeserInnen derzeit melden: Kriminelle geben sich dabei als Ärztin aus Afghanistan aus und versuchen an Ihre Identität und wahrscheinlich auch an Ihr Geld zu kommen - als Vorwand wird die reale Gefahr, die von den Taliban ausgeht, genannt!

Was schreibt die vermeintliche Ärztin aus Afghanistan?

Einige Menschen, die derzeit eine Wohnung im Internet verkaufen, berichten der Watchlist Internet, dass Sie von einer afghanischen Ärztin kontaktiert wurden. Diese gibt an, dass Sie nach Europa ziehen will, da ihr Leben unter der Führung der Taliban in Gefahr ist. Daher benötigt sie eine Wohnung. Doch nicht nur das: Sie besitzt außerdem 6,2 Millionen Dollar in bar, die sie nach Europa bringen will. Wer der angeblichen Ärztin dabei hilft, würde sogar 20% von diesem Geld erhalten. Das Mail im Wortlaut:

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin Dr. Amira Jamal aus Afghanistan. Das Geld für Ihre Immobilie ist bereit und wird in bar oder durch den Notar bezahlt, wenn ich nach Europa komme.

Ich bin Ärztin und möchte nach Europa ziehen, wo ich dauerhaft bleiben möchte, weil ich glaube, dass mein Land unter der Führung der Taliban nicht mehr dasselbe sein wird. Als freiwillige Ärztin des Roten Kreuzes und als Frau ist mein Leben in Gefahr, weil ich für die offizielle Regierung arbeite.

Mein größtes Problem ist, wem ich in Europa vertrauen kann, um mein Geld zu sichern, denn ich möchte mein Geld nach Europa bringen und sicherstellen, dass es an einem sicheren Ort ist, bevor ich nach Europa komme, weil ich dieses Geld aus den Gründen, die ich später in dieser E-Mail schreibe, nicht nach Europa überweisen oder bringen kann. An dieser Stelle ist es gut, Sie wissen zu lassen, dass ich 6,2 Millionen Dollar in bar habe. Ich habe dieses Geld durch den Verkauf aller Ölfelder unserer Familie erhalten, denn ich bin der einzige Überlebende meiner Familie und es ist sehr riskant für mich, hier zu bleiben.

Ich kann dieses Geld nicht zur Bank bringen, weil fast alle Banken hier geschlossen sind, seit die Taliban die Macht übernommen haben, aber ich habe einen sicheren Weg über das Rote Kreuz, wie ich dieses Geld an Sie überweisen kann, und es ist 100% risikofrei, wenn wir eine Einigung erzielen. Diese Transaktion ist streng vertraulich, und ich werden Ihnen 20 % dieses Geldes für Ihre Hilfe geben, 20 % für wohltätige Zwecke im Gedenken an meine verstorbene Familie verwenden und 60 % für mich selbst und die Bezahlung Ihrer Immobilie behalten. Es wäre mir ein Vergnügen gewesen, Sie anzurufen und Ihnen alles zu erklären, um sicher zu sein, dass ich Ihnen zu 100% vertrauen kann, denn die Welt ist böse und man weiß nicht, wem man im Internet vertrauen kann, aber die Nachrichten aus meinem Land sind überall im Internet und in den Nachrichten. Ich bete, dass Sie ein guter Mensch und gottesfürchtig sind und mir helfen werden. Ich hätte Sie anrufen können, aber die Telefonleitungen sind von der neuen Taliban-Regierung blockiert. Wir können nur über die Kommunikationseinrichtungen des Roten Kreuzes kommunizieren, die mir nur erlauben, E-Mails zu senden, die von Anfang bis Ende verschlüsselt sind, damit wir sicher sein können, dass unsere Privatsphäre gewahrt bleibt. Ich schreibe mit einem Web-Übersetzer, damit Sie mich verstehen und wissen, wie dringend ich Ihre Hilfe brauche.

Mit freundlichen Grüßen

Wie geht es weiter?

Wenn Sie auf diese E-Mail antworten, erklärt die Ärztin weiter, dass sie das Geld über einen Roten Kreuz Flug nach Österreich bringen wird und eine Adresse dafür benötigt. Hier sollten Sie stutzig werden, denn die BetrügerInnen verlangen neben anderen Daten eine eingescannte Kopie Ihres Reisepasses oder Personalausweises. Das (sehr lange) Mail im Wortlaut:

Hallo

Vielen Dank für Ihre positive Antwort auf meine E-Mail. Bitte, ich brauche wirklich Ihre Hilfe, um das Geld in Europa zu sichern, bis ich Ende nächsten Monats rüberkomme, und wenn ich in Europa bin, können wir den Notar und andere Papierarbeiten zusammen erledigen. Sie müssen verstehen, dass es für mich als Frau nicht einfach ist, in meinem Heimatland als Ärztin zu arbeiten, da ich keine Familie mehr habe, deshalb möchte ich dorthin ziehen, wo ich meine Ruhe habe, und ich hoffe, dass Sie mir dabei helfen werden. Ich bitte Sie, diese Transaktion streng geheim zu halten, bis ich nach Europa komme, um die Sicherheit des Geldes zu gewährleisten.

Um Verzögerungen zu vermeiden, müssen wir damit beginnen, Ihnen das Geld in Europa zukommen zu lassen. Ich muss damit beginnen, Ihnen das Geld zu schicken (Sendung). Ich werde die Registrierung der Sendung abschließen und mich um die Transportformalitäten kümmern, damit ich mit der nächsten Rotkreuz-Maschine nach Europa fliegen kann. Zu diesem Zeitpunkt ist es gut, dass ich Sie über den weiteren Verlauf der Sendung informiere. Sie sollten wissen, dass die Flugzeuge des Roten Kreuzes zweimal pro Woche Afghanistan verlassen, um Hilfsgüter abzuholen. Dieser Rotkreuz-Jet wurde von vielen ausländischen Militärs, Pastoren, ausländischen Gesundheitshelfern, Auftragnehmern und Regierungsbeamten genutzt, um Bargeld und Edelsteine in ein Kriegsgebiet wie Afghanistan und Syrien zu transportieren, da dies die beste Möglichkeit war, große Geldbeträge aus Afghanistan herauszubringen, da die afghanische Regierung und das Bankensystem zusammengebrochen sind und fast alle Banken ihre Tätigkeit eingestellt haben. Ich weiß, dass Ihnen diese Methode der Übergabe durch Diplomaten und Missionare seltsam vorkommen mag, weil Sie nicht viel darüber wissen, aber ich versichere Ihnen, dass dies der beste Weg ist, um diese Gelder zu erhalten. Es ist ein sicherer Weg, um Gegenstände von hohem Wert wie diese zu liefern. Die Lieferung wird von einem Diplomaten oder einem Priester durchgeführt, da ich die Fracht als diplomatische Sendung registrieren werden.

Ich möchte, dass Sie wissen, dass einige Diplomaten diplomatische Kurierdienste betreiben. Es gibt einige Sendungen, die auf diplomatischem Wege gesichert werden müssen. Die Aufgabe dieser Diplomaten ist es, diplomatisches Gepäck zu befördern, wie es im Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen von 1961 vorgesehen ist. Diese diplomatischen Kuriere genießen in jedem Land zusammen mit ihrem Gepäck Immunität, bis sie das Gepäck an den Empfänger ausliefern. Diplomatische Sendungen werden von keiner Behörde kontrolliert oder geöffnet, da sie automatisch von der Zollkontrolle befreit sind. Ich deklariere die Sendung als diplomatisch und die Zustellung erfolgt durch einen Diplomaten, der seine Immunität nutzt, um die Sendung zu schützen und sie sicher zu Ihnen zu bringen, ohne den Inhalt des Kartons zu kennen, denn ich versiegle den Karton und versehe ihn mit einem hohen Versicherungsschutz. Bei dieser diplomatischen Zustellung gibt es kein Risiko und keine Fragen seitens der Flughafenbehörden während des Zustellungsvorgangs.

Ich habe mit Vertretern des Roten Kreuzes gesprochen, die mir sagten, dass die folgenden Informationen erforderlich sind, um die Sendung zu registrieren und sie dem rechtmäßigen Besitzer zuzustellen.

  1. Ihr vollständiger Name
  2. eine Adresse, an die Sie die Sendung schicken wollen
  3. Ihre Mobiltelefonnummer
  4. Ihr Beruf
  5. Ihre eingescannte Kopie des Reisepasses oder Personalausweises.

Ich möchte die angeforderten Informationen so schnell wie möglich erhalten, damit ich den nächsten Flug des Roten Kreuzes nach Europa nehmen kann.

Nun würde ich gerne wissen, welche Vorkehrungen Sie treffen werden, wo Sie die Sendung lagern werden. Haben Sie einen privaten und gesicherten Safe zu Hause? Wenn Sie zu Hause einen privaten Safe haben, ist es sehr praktisch, die Sendung darin aufzubewahren, aber wenn Sie keinen haben, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie bei der Bank ein Bankschließfach mieten, in dem Sie die Sendung sicher aufbewahren können. Aber wenn Sie ein Bankschließfach mieten, würde Ihre Bank den Inhalt des Fachs kennen wollen? Ist Ihr Haus oder Büro gut gesichert, um die Fondssendung entgegenzunehmen? Bitte senden Sie mir die oben angeforderten Informationen so bald wie möglich, damit ich mich mit den Vertretern des Roten Kreuzes treffen kann, um die perfekte Übergabe der Sendung zu organisieren. Ich warte auf die Informationen, die ich von Ihnen erhalte. Bitte senden Sie mir einige Bilder, damit ich weiß, dass Sie meine Sendung bald erhalten werden.

Mit freundlichen Grüßen

Vorsicht Identitätsdiebstahl!

Die BetrügerInnen versuchen hier mit vielen Erklärungen und vermeintlichem Fachwissen, alles plausibel darzustellen. Mit diesem Trick sollen die Opfer überredet werden, Ihre Daten weiterzuleiten. Senden Sie Ihre Ausweiskopie aber auf keinen Fall weiter! Mit dieser können Kriminelle Ihre Identität annehmen und Verbrechen unter Ihrem Namen begehen. Die Kriminellen selbst bleiben dabei unentdeckt.

Der nächste Schritt: Vorschussbetrug?

Wir gehen davon aus, dass in einem nächsten Schritt Geld verlangt wird. Den Opfern wird dabei wahrscheinlich erklärt, dass durch die Sendung einer so hohen Summe verschiedene Kosten entstehen würden – zum Beispiel für eine Versicherung, für notarielle Beglaubigungen oder ganz einfach für die Lieferkosten. Die Kriminellen sind sehr kreativ und legen sich richtig ins Zeug, um die Opfer zu einer Vorabbezahlung zu überreden. Wer überweist, sieht sein Geld jedoch nie wieder!

Die Watchlist Internet empfiehlt:

  • Senden Sie niemals Ihre Ausweiskopien an fremde Personen.
  • Auch größere Geldsummen sollten Sie nicht an fremde Personen überweisen -  vor allem nicht an Personen, die Sie im Internet kennengelernt haben.
  • Hinterfragen Sie Angebote, die zu schön sind, um wahr zu sein. Auch wenn die BetrügerInnen versuchen Sie mit allen Mitteln zu überzeugen, sollten Sie sich fragen, ob es wirklich Sinn macht, dass eine Ärztin derart viel Geld einer ihr unbekannten Person schenkt.
  • Bewahren Sie in solchen Fällen auf jeden Fall E-Mails oder Chatverläufe auf. Im Betrugsfall können Sie diese der Polizei vorlegen.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei den LeserInnen für die Meldung dieser Betrugsmail.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann