Zum Seiteninhalt
News

Vorsicht beim Black-Friday-Shopping

Gepostet am 26.11.2019 von Watchlist Internet

Zahlreiche Online-HändlerInnen locken im Zuge des Black Fridays mit sagenhaften Angeboten. Am Freitag können Sie Kleidung, Elektronik, Haushaltswaren und viel mehr deutlich günstiger erwerben. Seien Sie jedoch bei den unglaublichsten Schnäppchen doppelt vorsichtig, denn nicht jedes Angebot ist seriös.

Die Schnäppchenjagd hat in vielen Shops bereits begonnen. Zahlreiche HändlerInnen werben mit ihren stark vergünstigten Black-Friday-Deals. Auch betrügerische Shops nutzen diesen Tag, um Kauflustige anzulocken. Bestellen Sie jedoch bei einem betrügerischen Shop, gehen Sie leer aus, Sie erhalten trotz Bezahlung keine Ware. Überprüfen Sie vor einer Bestellung, ob der Shop seriös ist!

Fake-Shops setzen auf Black Friday

Der Black Friday wird auch von Kriminellen genutzt, um stark vergünstigte Ware anzubieten. Da es an diesem Aktionstag in beinahe jedem Onlineshop sehr hohe Rabatte gibt, werden sehr günstige Preise – die normalerweise einen Fake-Shop ausmachen - nicht hinterfragt. Ein Fake-Shop fällt also an Tagen wie diesen weniger auf. Bedenken Sie jedoch: auch am Black Friday hat niemand etwas zu verschenken! Wir raten dazu, bei den unglaublichsten Schnäppchen doppelt vorsichtig zu sein!

  • Vergleichen Sie Preise!
  • Überprüfen Sie die Zahlungsmodalitäten!
  • Recherchieren Sie den Shop!
  • Überprüfen Sie das Impressum!
  • Achten Sie auf unplausible Webadressen oder eine Währungsauswahl!
     

Preise vergleichen

Informieren Sie sich schon vorab über den gängigen Preis des gewünschten Produktes. Einen Überblick verschaffen Sie sich am besten über Preisvergleichsportale wie geizhals.at, idealo.at oder preisvergleich.at. Die betrügerischen Shops friday.spieleu.com, geschenkhaus.com oder conversationgarden.com unterbieten sogar die Black Friday Angebote der Konkurrenz deutlich, was höchst unrealistisch ist!

Zahlungsmodalitäten checken

Fake-Shops erkennen Sie an Ungereimtheiten bezüglich der Zahlungsmethode. Fake-Shops wie cyronicel.shop führen in den Zahlungsbedingungen unterschiedliche Zahlungsmethoden an, tatsächlich kann jedoch nur vorab bezahlt werden. Finger weg!

Shop im Internet suchen

Bestellen Sie zum ersten Mal bei einem Shop, sollten Sie nach Erfahrungen im Internet suchen. Oftmals finden sich hilfreiche Informationen, Erfahrungen oder auch Warnungen, dort nicht zu bestellen. Finden Sie keine relevanten Beiträge, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen betrügerischen Shop.

Impressum überprüfen

Halten Sie Ausschau nach einem Impressum! Ein fehlendes Impressum ist ein eindeutiger Hinweis, dort nicht zu bestellen. Gibt es ein Impressum, sollten Sie die Angaben auf Ihre Richtigkeit überprüfen. Kriminelle verwenden nämlich in vielen Fällen Firmendaten eines anderen Unternehmens oder erfinden Daten, um vertrauenswürdig zu wirken. Suchen Sie den Firmennamen oder die UID-Nummer im Internet. Sie finden eventuell einen Hinweis darauf, ob die Angaben von einer anderen Website kopiert wurden. Sehen Sie sich auch die angeführte Firmenadresse in einem Online-Kartendienst wie google maps an. Betrügerische Shops führen meist eine beliebige Adresse an. Ist der angebliche Firmensitz beispielsweise in einer sehr untypischen Gegend wie einem Wohngebiet, können Sie mit Sicherheit von einer gefälschten Angabe ausgehen.

Unplausible Webadresse und Währungsauswahl

Ein Shop der unter low-carb-vital-drink.de läuft und Kleidung verkauft ist höchst unseriös. Bietet ein Shop eine Währungsauswahl an, weist dies eindeutig auf einen betrügerischen Shop hin. Eine unsichere Verbindung ist ebenfalls ein Hinweis!

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann