Zum Seiteninhalt
News

Von TV-Geräten und Treuhandbetrügereien

Gepostet am 17.09.2014 von Watchlist Internet

Ein beliebter Trick auf Kleinanzeigenplattformen ist es, Produkte der gehobenen Preisklasse mithilfe vermeintlich echter Logistikunternehmen zu verkaufen. Anhand eines Fallbeispieles soll erklärt werden, wie die Betrugsmasche abläuft und wie sie erkannt werden kann.

Auf einer Kleinanzeigenplattform wurde das TV-Gerät„Samsung 75 Zoll LED-Backlight“ von einem Privatverkäufer zum Preis von EUR 1050,- angeboten. Nachdem der Elektronikartikel im regulären Handel ab EUR 3499,- zu haben ist, meldete sich ein Watchlist Internet-Leser bei dem Inserenten und bekundete sein Interesse.

Verkäufer:

Vielen Dank für Ihre E-Mail.

Bevor wir weiter gehen, möchte ich Ihnen einige Informationen. Ich habe zum Verkauf der "Samsung 75 Zoll LED-Backlight-TV-Gerät". Verkauft in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör inklusive und eine vollständige Dokumentation. Sehr wenig benutzt, sehr gepflegt. Keine optische oder technische Defekte. Sollten Sie technische Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte und ich werde sie zu Ihnen.

Wenn Sie können, mailen Sie mich bitte auf Englisch.
Ich warte auf Ihre Antwort.

Auf den Umstand, dass das TV-Gerät noch erhältlich sei, reagierte der Käufer erfreut und schlug seinerseits vor, eine Vorauszahlung zu leisten und den Differenzbetrag mit Erhalt der Ware zu begleichen. Damit das geschehen könne, verlangte er nach Bankdaten. Der Verkäufer ging auf diesen Vorschlag nicht ein.

Verkäufer:

Ich bin in London, England, und wenn Sie dieses Geschäft mit mir schließen wollen, werde ich Sie den Fernseher von hier aus senden (Ich werde die Versandkosten bezahlen). Ich werde Ihnen den Fernseher mit "Fracht UKSC" zu senden, ist ihre Website: cargo-uksc.uk.to. Durch die Nutzung dieser Gesellschaft, der TV erhalten Sie, bevor ich das Geld erhalten und auf diese Weise können 100% sicher sind.

Die Lieferfirma hat eine "Kaufschutzprogramm" und wir werden diesen Service nutzen, um unsere Transaktion zu schließen, denn wir werden beide geschützt und unsere Transaktion ist 100% sicher. Um zu verstehen, wie der Prozess funktioniert, können Sie weitere Details lesen Sie hier: cargo-uksc.uk.to/how.htm (...)

Mit diesem Versandunternehmen haben wir ein paar Vorteile

- Das Schutzprogramm wurde genau für diese Art von Transaktion gemacht.
- Sie erhalten den Fernseher und es kontrollieren, bevor ich das Geld erhalten, so gibt es kein Risiko für Sie.
(...)

Wenn Sie Interesse an der Vertragsunter bei mir sind, sagen Sie mir, und ich werde genau erklären, wie der Prozess funktioniert.

Der Watchlist Internet-Leser war mit den Vertragsbedingungen einverstanden und erklärte sich bereit, das Geschäft auf diese Art abzuwickeln.

Verkäufer:

Im Folgenden werde ich genau erklären, wie die Lieferung und Zahlung Prozess funktioniert, lesen Sie den nächsten Teil sorgfältig, so gibt es keine Missverständnisse:

1. Zuerst habe ich an der Auslage Unternehmen gehen, gebe ich ihnen das tv und ich beginnen unsere Transaktion und der Lieferung Prozess.

2. Das Unternehmen senden Ihnen eine E-Mail zu bestätigen, das tv ist in ihrem Besitz und sie werden dich mit Versandkosten und Zahlungsmöglichkeiten Informationen zu liefern.

3. Sie senden das Geld für das tv an den Zusteller. Die Lieferung Unternehmen wird das Geld für Sie, bis Sie das tv erhalten. Ich werde kein Geld erhalten von der Lieferfirma.

4. Nach der Lieferung erhält Ihr Unternehmen Zahlungsbestätigung wird sie die Lieferung Prozess, um Ihren Standort zu starten.

5. Wenn das tv eintrifft, haben Sie 3 Tage, um es zu inspizieren und entscheiden, ob Sie es wollen oder nicht behalten wollen.

Nachdem die 3 Tage Prüffrist vorbei ist, haben Sie 2 Option:

Option 1: Sie entscheiden, um das tv zu halten. in diesem Fall wird die Lieferung Firma mir das Geld geben Sie ihnen geschickt. Unsere Transaktion erfolgreich abgeschlossen werden.

Option 2: Sie entscheiden nicht, um das tv zu halten. in diesem Fall wird das Zustell-Unternehmen geben Ihnen Ihr Geld zurück, und sie werden das tv zu mir zu bringen.

(...) Wenn Sie bereit sind, dieses Geschäft mit mir zu schließen sind, mailen Sie mich bitte mit Ihren vollständigen Namen, Ihre vollständige Adresse (Straße, Hausnummer, Ort und Postleitzahl. Etc) und eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind. Nachdem ich diese Informationen von Ihnen erhalten, werde ich bei der Lieferung Firma gehen und ich werde unsere Transaktion und der Lieferung zu starten.

Der Käufer tat, wie ihm vorgeschlagen war und erhielt kurze Zeit später das Schreiben eines Logistikunternehmens:

Normando Logistics - INTERNATIONAL TRANSPORT AND LOGISTICS

• The current invoice is being sent in order to inform you that the following product: "Samsung 75 inch LED backlight TV", received on 02.09.2014, is under our custody and ready for shipping, with the following Tracking Number: (DE9945834501).

• The transaction details can be verified online accessing our website: logistics.normando.com and selecting the Tracking option. The tracking number must be introduced in the empty field in order to track and verify the transaction details (Seller Information, Buyer Information and Product Information).

• The transaction is fully managed and insured by our company and we are directly responsible with the shipping, handling and payment. In order to protect our customers we only accept Bank Transfer as payment method, known as one of the most secure and recommended paying option in the world.

• The payment must be made to our Bank Account listed bellow:
Beneficiary (Normando Logistics Agent):

• Account Holder Name: APFEL KARLA
• I.B.A.N: GB66LOYD30928933085068
• Swift Code (BIC): LOYDGB21393
• Sort Code: 30-92-89
• Account Number: 33085068
• Bank Name: LLOYDS BANK
• Country: UNITED KINGDOM

The total amount to send is: 900 EUR

• After the payment is made please send us the scanned receipt from your bank (payment confirmation) by email to: Logistics.Normando@europe.com

• The shipping will be started as soon as the payment confirmation is received. The shipping duration is 3-4 days for Europe and 4-6 days outside Europe.

• The transaction is 100% secure. We release the funds to the seller only after the product is received, inspected and accepted by the buyer. Once it is received, the product can be verified and inspected by the buyer. If the product does not meet the agreed conditions, or it's damaged, the buyer has the right to reject the product and will receive a full refund. The buyer will receive the total amount sent, without any charges, the shipping fees being supported by the seller.

Regards,
Normando Logistics Ltd
Web: logistics.normando.com/
E-mail: Logistics.Normando@europe.com

Würde an dieser Stelle das Geld überwiesen werden, käme es zu einem finanziellen Verlust, denn das wiedergegebene Fallbeispiel ist typisch für den sogenannten Treuhandbetrug.

Woran erkenne ich das Verbrechen?

Für den Treuhandbetrug ist typisch, dass Waren der höheren Preisklasse auf Kleinanzeigenplattformen zu günstigen Preisen angeboten werden. Der/die Verkäufer/in gibt an, im Ausland zu sein, weshalb er vorschlägt, ein Logistikunternehmen einzuschalten, um den Vertrag abzuwickeln. Das garantiert angeblich Sicherheit, da die Firma die Ware erst ausliefert, wenn der bezahlte Kaufpreis bei ihr einlangt. Entscheidet sich der/die Käufer/in nach erfolgter Lieferung, die Ware zu behalten, wird das Geld an den/die Verkäufer/in ausgezahlt. Sendet er/sie das Produkt zurück, wird ihm/ihr das bis dahin treuhändisch verwaltete Geld rückerstattet.

In Wahrheit gibt es das Logistikunternehmen jedoch nicht. Wird das Geld überwiesen, erhalten es dieselben Verbrecher/innen, die bereits mit dem Opfer kommuniziert haben. Dieses hingegen steigt leer aus und erleidet einen hohen finanziellen Verlust.

Was spricht in diesem Fallbeispiel für einen Treuhandbetrug?

  • Das angebotene Produkt ist im oberen Preissegment angesiedelt (Verkaufspreis ab EUR 3499,-), wird jedoch um EUR 1050,- angeboten und in weiterer Folge auf EUR 900,- Euro herabgesetzt. Das ist bereits ungewöhnlich und absolut unüblich.
  • Der Verkäufer gibt an, in England zu sein und begründet damit, dass ein Treuhänder - das Logistikunternehmen - eingeschaltet werden soll: „Ich bin in London, England, und wenn Sie dieses Geschäft mit mir schließen wollen, werde ich Sie den Fernseher von hier aus senden (Ich werde die Versandkosten bezahlen). Ich werde Ihnen den Fernseher mit "Fracht UKSC" zu senden, ist ihre Website: cargo-uksc.uk.to/“.
  • Es wird vorgeschlagen, den Treuhänder zu nutzen, um beiden Seiten Sicherheit zu gewährleisten:

„1. Zuerst habe ich an der Auslage Unternehmen gehen, gebe ich ihnen das tv und ich beginnen unsere Transaktion und der Lieferung Prozess.

2. Das Unternehmen senden Ihnen eine E-Mail zu bestätigen, das tv ist in ihrem Besitz und sie werden dich mit Versandkosten und Zahlungsmöglichkeiten Informationen zu liefern.

3. Sie senden das Geld für das tv an den Zusteller. Die Lieferung Unternehmen wird das Geld für Sie, bis Sie das tv erhalten. Ich werde kein Geld erhalten von der Lieferfirma.

4. Nach der Lieferung erhält Ihr Unternehmen Zahlungsbestätigung wird sie die Lieferung Prozess, um Ihren Standort zu starten.“

  • In Wahrheit gibt es das Logistikunternehmen nicht. In unserem Fall meldet sich ohne weitere Begründung nicht „Fracht UKSC“, sondern „Normando Logistics Ltd“. Das Unternehmen verfügt angeblich über die Webpräsenz „logistics.normando.com“.

Die Seite „logistics.normando.com“ (Screenshot vom 17.September 2014).

Bereits der Webbrowser zeigt an, dass es sich hierbei um eine Unterseite der Domain „normando.com“ handelt. Das ist daran zu erkennen, dass „normando.com“ in der URL-Leiste des Webbrowsers fett dargestellt wird:

Wird die Seite „normando.com“ angesteuert, zeigt sich, dass sich dahinter kein Logistikunternehmen befindet. Vielmehr handelt es sich um die Internetpräsenz des Unternehmens „Addvantive Acerando Tecnología“:


Die Website „normando.com“ (Screenshot vom 17. September 2014).

Es ist offensichtlich, dass „Addvantive Acerando Tecnología“ nicht das Logistikunternehmen „Normando Logistics Ltd“ ist. Aus diesem Grund ist anzunehmen, dass Betrüger/innen den Webserver der Firma gehackt haben, um darauf eine gefälschte Internetpräsenz zu hinterlegen.

  • Das vermeintlich echte Logistikunternehmen „Normando Logistics Ltd“ verwendet die E-Mail-Adresse„Logistics.Normando@europe.com“. Dieser Umstand legt bereits offen, dass es sich dabei um eine persönlich angelegte E-Mail-Adresse bei dem Anbieter „@europe.com“ handelt.
  • Das Geld soll auf das Konto einer Privatperson – Apfel Karla – überwiesen werden. Das erscheint unschlüssig, da ein Logistikunternehmen im Regelfall über ein eigenes Bankkonto verfügt.

Aus den hier genannten Gründen ist offensichtlich, dass hier ein „klassischer“ Treuhandbetrug vorliegt.

(Die Watchlist Internet bedankt sich recht herzlich bei ihrem Leser für die Zurverfügungstellung der Korrespondenz mit den Betrüger/innen.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann