Zum Seiteninhalt
News

Treuhandbetrug auf 12Gebrauchtwagen.at

Gepostet am 05.06.2013 von Watchlist Internet

Vorsicht beim Autokauf: Auf 12Gebrauchtwagen.at finden sich Anzeigen von Betrüger/innen, die die Kaufabwicklung über nicht existierende, ausländische Logistikunternehmen vorschlagen. Das Geld fließt direkt an den/die vermeintliche Verkäufer/in.

Eine Privatperson, die sich auf dem Portal 12Gebrauchtwagen.at auf eine Kleinanzeige für einen Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI meldete, erhielt prompt folgende Antwort:

Hallo,

Das Auto hat österreichische Dokumente und immer in Österreich angemeldet. In diesem Moment das auto ist in Aalborg/Dänemark, hier lebe ich. Ich kaufte es aus Österreich wo Ich arbeite bis zum 23. März dieses Jahres denken es für mich zu halten, aber wegen der teuren Anmeldegebühren in meinem Land, ich habe hier nicht registriert und mehr als das, ich laufen in einigen Finanz-Probleme mit meinem Geschäft und ich muss es verkaufen schnell nicht verlieren mein Haus durch einige Bankschulden. Das Auto ist in einwandfreiem Zustand und es hat nie in einen Unfall verwickelt wurden. Im Inneren Noch riechen wie ein neues Auto, Die Farbe an diesem Auto ist original, einwandfrei und diese Autos Getriebe schaltet, wie es links nur die Fabrik. Hier in Dänemark haben wir ein Unternehmen, das Transaktionen zwischen Person von ausländischen Standort, schnell, sicher und bequem handhaben.

Wenn Sie immer noch interessiert sind, um zu kaufen das Auto, Versandkostenfrei und keine zusätzlichen Steuern auf den Preis, ich warte eine schnelle Antwort, wegen der kurzen Zeit die ich noch haben vor Ablauf der Frist von Bank gegeben.

Mit freundlichen Grüßen!

Der Interessent zweifelte in einer Rück-E-Mail an der Sicherheit der Kaufabwicklung und bekam nur wenige Minuten später diese Antwort:

Ich kann nicht senden diese Dokumente über das Internet. Sie können die Firma zu kontaktieren und sie können Ihnen bestätigen, dass das Fahrzeug vollständig bezahlt, sie haben alle Dokumente und das Auto in ihrem Gewahrsam bereits excel-logistics.eu/index.php.

Mehr als dass ich kann nicht leisten lügen Sie, weil nachdem Sie das Auto zu erhalten, wenn das Auto nicht bezahlt wird oder es hat  Probleme Sie werden es ablehnen, und ich werde nur zu verlieren die Versandkosten Steuern zu Ihrem Standort und Rückgabebelehrung Steuern Fall werden Sie ihn ablehnen.

Nach diesem dubiosen E-Mail-Verkehr wurde der Kontakt seitens des Interessenten abgebrochen – und damit war er gut beraten, denn sonst wäre er Opfer eines Treuhandbetrugs geworden.

So funktioniert Treuhandbetrug:

Beim Treuhandbetrug agieren die Betrüger/innen mithilfe eines nicht existierenden Logistikunternehmens, das sowohl angeblich den Transport der Ware als auch die Zahlungsabwicklung übernimmt. Sobald Sie das Geld überwiesen haben, soll die Ware versendet werden. E-Mails und Website des Logistikunternehmens sind jedoch gefälscht, das Geld geht direkt an den/die vermeintliche/n Verkäufer/in. Die gekaufte Ware wird nie ausgeliefert, eine Rückbuchung ist nicht möglich. Den Opfern bleibt nur eine Betrugsanzeige bei der Polizei, allerdings ist die Verfolgung der zumeist ausländischen Betrüger/innen leider relativ aussichtslos.

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann