Zum Seiteninhalt
News

Nicht bei karamos.eu einkaufen

Gepostet am 14.11.2017 von Watchlist Internet

Der Online-Shop karamos.eu bietet günstige Waren der Produktkategorien Smartphones, Digitalkamera. Notebooks oder Drohnen an. Eine Bezahlung der Artikel ist nur im Voraus möglich. Wir warnen vor einem Einkauf bei karamos.eu ab, denn bei dem Anbieter handelt es sich um einen Fake-Shop. Er liefert trotz Bezahlung keine Ware.


Der Fake-Shop karamos.eu

Der Anbieter karamos.eu wirbt auf seiner Startseite mit „Smartphones, Laptops und vieles mehr bis zu 25% reduziert“. Die Watchlist Internet rät dringend davon ab, dass Sie bei dem Online-Shop einkaufen, denn er ist unseriös. Das können Sie unter anderem anhand der drei nachfolgenden Merkmale erkennen:

1. Merkmal: Kein Suchergebnis vorhanden

Bevor Sie bei einem unbekannten Anbieter einkaufen, ist es empfehlenswert, dass Sie sich über diesen informieren. Das ist am einfachsten mit einer Internet-Recherche möglich. Suchen Sie nach dem Online-Shop karamos.eu finden Sie lediglich einen Eintrag zu dem Anbieter. Er stammt von ihm selbst: „Karamos – Selbst dein Hund würde hier kaufen“. Bewertungen, Meinungen oder Warnungen zu karamos.eu liegen noch nicht vor. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, dass Sie woanders einkaufen, denn andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie als erste Person negative Erfahrungen mit dem Anbieter machen.

2. Merkmal: Günstige Preise auf karamos.eu

Fake-Shops werben mit günstigen Preisen. Dass diese nicht dem gewöhnlichen Geschäftsverkehr entsprechen, können Sie mithilfe eines Preisvergleichs auf Portalen, wie zum Beispiel geizhals.at oder idealo.at, feststellen.

Der Anbieter karamos.eu verlangt für die „Sony Alpha 6000 Systemkamera mit Objektiv“ 944,30 Euro. Vergleichbare Unternehmen stellen Kund/innen dafür mindestens 1.299 Euro in Rechnung. Der Preisunterschied ist hoch und verdächtig.

3. Merkmal: Bezahlung im Voraus

Fake-Shops geben vor, dass Sie unterschiedliche Zahlungsmethoden akzeptieren. Kommt es jedoch zur Bestellung, stellt sich heraus, dass einzig und allein die Banküberweisung möglich ist.

Der Anbieter karamos.eu gibt an, dass er unter anderem eine Bezahlung mit PayPal, Klarna oder Visa akzeptiert. Im Bestellprozess heißt es jedoch:

„Aufgrund von vielen Betrugsversuchen sehen wir uns leider gezwungen bei Neukunden nur Vorkasse anzubieten. Wir bitten Sie diesbezüglich um Ihr Verständnis. Du erhälst im Anschluss eine E-Mail zum abschließen und bezahlen des Kaufvertrages.“

Damit akzeptiert karamos.eu ausschließlich die Bezahlung im Voraus.

Erklärvideo zu Fake-Shops im Internet

Alternativ können Sie das Erklärvideo auf https://vimeo.com/131867205 sehen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Kaufen Sie nicht bei karamos.eu ein, denn bei dem Anbieter handelt es sich um einen Fake-Shop. Er liefert trotz Bezahlung keine Ware!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung von karamos.eu.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann