Zum Seiteninhalt
News

„LOL“-Virus verbreitet sich über Facebook-Chat

Gepostet am 02.07.2014 von Watchlist Internet

Ein neuer Virus macht auf Facebook die Runde. Er verbreitet sich über Chatnachrichten, die aus einem simplen „LOL“ bestehen und Dateianhänge wie „Photo_xxx.zip“ oder „IMG_xxx.zip“ mitführen. Wer darauf klickt, lädt sich Malware herunter und setzt einen Facebook-Wurm in Gang.

Laut VPN Creative taucht die „LOL“-Virus-Message in zahlreichen Varianten auf. Noch ist nicht geklärt, woher der Virus kommt und welchen Schaden er genau anrichtet – das macht seine Bekämpfung schwer.


So könnte die betrügerische „LOL“-Nachricht aussehen.
Manchmal enthält sie aber auch mehr Text.

Fest steht, dass sich bei Klick auf die infizierte .zip-Datei in der Chatnachricht ein Java-Plugin aktiviert, das automatisch Malware via Dropbox auf den eigenen Computer lädt. Gleichzeitig wird das eigene Facebook-Profil gehackt und die „LOL“-Message in Ihrem Namen an die eigenen Facebook-Freunde verbreitet.

So können Sie sich vor dem „LOL“-Virus schützen:

  • Nicht klicken! Wenn Sie ungewöhnliche Chatnachrichten erhalten, klicken Sie nicht darauf und öffnen Sie keinesfalls unbekannte Attachements. Im Zweifelsfall fragen Sie bei Ihren Freunden nach, ob sie wirklich hinter diesen Nachrichten stecken.
  • Computer schützen! Halten Sie die Anti-Viren-Software auf Ihrem Computer aktuell, aktivieren Sie die automatischen Updates. Damit sind Sie gegen den Großteil an kursierender Schadsoftware geschützt.
  • Freunde informieren! Wenn Sie die „LOL“-Chatnachricht erhalten oder gar angeklickt haben, warnen Sie alle Facebook-Freunde. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird durch einen Klick auf die Message ein Facebook-Wurm aktiviert, der die betrügerische Nachricht in Ihrem Namen an alle Ihre Freunde weiterschickt.
  • Chronik kontrollieren! Durchsuchen Sie Ihre Facebook-Chronik nach verdächtigen Links oder Einträgen (nehmen Sie das „Aktivitäten-Protokoll“ zur Hilfe).
  • Unbekannte Apps löschen! Kontrollieren Sie auch die Liste der von Ihnen verwendeten Apps auf Facebook und löschen Sie unbekannte Apps.
  • Passwort ändern! Ändern Sie sicherheitshalber das Passwort für Ihren Facbeook-Account – insbesondere wenn Sie die verdächtige Chatnachricht angeklickt haben.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann