Zum Seiteninhalt
News

Kriminelle nutzen Hilfsbereitschaft für Verbrechen aus

Gepostet am 29.04.2015 von Watchlist Internet

Auf Kleinanzeigenplattformen finden sich Inserate, die Hilfe für karikative Zwecken suchen. Einmal wird aufgerufen, ein Spendenkonto für streunende Hunde zu errichten, ein anderes Mal soll Menschen in Not geholfen werden. Es handelt sich um den Versuch von Kriminellen, Geld zu verdienen.

Verbrecher/innen nutzen die Hilfsbereitschaft von Menschen, um sich finanziell an ihnen zu bereichern. Zur Kontaktaufnahme nutzen sie auf Kleinanzeigenplattformen inserierte Aufrufe, streunenden Hunden in Rumänien oder Menschen in Not zu helfen.

Variante 1: Spenden Konto für Hunde in Rumänien


Kriminelle versuchen, mit dem Vorwand, streunenden Hunden helfen zu wollen, über ein Konto für Geldwäscherei zu verfügen. (cc) LenaSevcikova - pixabay.com

Hallo,

wir sind Momentan dabei eine Hilfsorganisation für Streuner Hunde in Rumänen zu gründen.
Da wir regelmäßige Spenden von Helfenden erhalten und das Geld sehr schwer verwalten könnenwürden wir soetwas wie ein Spenden Konto benötigen. Wir würden uns sehr freuen wenn uns kemand eine erstellen könnte. Wir wären bereit 50€ für den Aufwand zu bezahlen.

Vielen Dank

Um Näheres darüber zu erfahren, wie bei der Kontoeröffnung geholfen werden kann, soll eine Kontaktperson aus dem 1. Wiener Gemeindebezirk angeschrieben werden.

Was passiert?

Wer auf das Angebot eingeht, für eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro ein Konto zu eröffnen, hilft Kriminellen dabei, Geldwäscherei zu betreiben, denn sie nutzen es in Wahrheit dafür, auf illegalem Weg erwirtschaftete Barmittel in den legalen Geschäftsverkehr zu bringen. Dabei machen sich nicht nur die Kriminellen, sondern auch das Opfer strafbar.

Variante 2: Spendenaufruf


Verbrecher/innen geben vor, Spenden für Meschen in Not zu sammeln. In Wahrheit behalten sie das Geld für sich. (cc) PublicDomainPictures - pixabay.com

Helfen Sie uns.

Spenden sie einen beitrag und helfen uns, für Menschen in Not.
Gemeinsam helfen wir Menschen mit Behinderung, Leisungsschwachen Menschen usw.
Bei fragen Wünschen schreibt uns bei Email
Weiteres sagen wir Vielen dank für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Eurer Helfer im Not.

Für weitereführende Informatione kann eine Ansprechperson aus Graz angeschrieben werden.

Was passiert?

Wird, wie von den Kriminellen gefordert, das Geld auf das nach der Kontaktaufnahme bekannt gegebene Konto überwiesen, ist es für immer verloren. Es wird keinen karikativen Zwecken zugeführt, sondern dient Verbrecher/innen ausschließlich dazu, sich an ihren Opfern zu bereichern.

Die Watchlist internet empfiehlt:

Finden Sie diese oder vergleichbare Inserate auf Kleinanzeigenplattformen, wird dringend davon abgeraten, darauf zu reagieren. Es handelt sich um den Versuch von Kriminellen, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen oder über ein neues Konto für Geldwäscherei zu verfügen.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann