Zum Seiteninhalt
News

iPhone-Gewinnspiele mit Tücken

Gepostet am 09.08.2013 von Watchlist Internet

Ein iPhone ist offensichtlich ein guter Gewinn – auf zahlreichen Websites werden entsprechende Gewinnspiele angeboten. Die Chance, tatsächlich ein iPhone abzustauben, ist gering. Viel eher lauert die Gefahr, persönliche Daten an Werbefirmen zu verlieren.

Schon eine einfache Suchanfrage bei Google führt vermeintlich zu einem gratis iPhone. Schnell einmal „iphone gewinnspiel“ eingetippt und schon erscheint zum Beispiel gleich an erster Stelle der Suchergebnisse (!) die Website www.iphone-gewinnchance.com. Durch die ausgezeichnete Reihung könnten Nutzer/innen denken, dass es sich bei www.iphone-gewinnchance.com um eine seriöse und bekannte Website handelt – ein Trugschluss!


Der Suchbegriff „iphone gewinnspiel“ führt via Google ruckzuck zu unseriösen Websites wie www.iphone-gewinnchance.com. (Screenshot: 9.8.2013)

Hier gewinnt jeder?

Auf der Website www.iphone-gewinnchance.com gibt es – außer der Bewerbung eines iPhone 5-Gewinnspiels – keinen zusätzlichen qualitativen Mehrwert. Plakativ heißt es dort:„JETZT SOFORT GEWINNEN! DAS NEUE iPHONE5“ und „HIER GEWINNT JEDER“. Im Eingangstext ist außerdem zu lesen, dass man angeblich „als einer von 50 möglichen Gewinnern ausgewählt“ wurde. Das klingt doch alles sehr vielsprechend ... Alles, was zu tun ist, ist das Teilnahmeformular mit persönlichen Daten auszufüllen. Diese gehen dann direkt an mehrere (!) Gewinnspielveranstalter, die die Daten dank Zustimmung durch den/die Teilnehmer/in beliebig weiterverwenden können.


Auf www.iphone-gewinnchance.com wird plakativ und vielversprechend für den Gewinn eines iPhone 5 geworben. Alles, was angeblich dafür zu tun ist, ist das Teilnahmeformular mit persönlichen Daten zu füllen. (Screenshot: 9.8.2013)

Wer bekommt die Teilnehmer/innen-Daten?

Als Sponsoren bzw. Gewinnspielveranstalter scheinen gleich mehrere Unternehmen auf, die alle interessanterweise über die selbe oder sehr ähnliche Anschrift/en verfügen. Damit zeigt sich, dass hinter den Unternehmen die gleichen Akteur/innen stecken. Die hier angeführten Unternehmen betreiben größtenteils Erotikdienste im Internet.


Die Veranstalter/innen des Gewinnspiels verfügen zum Teil über gleiche oder ähnliche Anschriften. (Screenshot: 9.8.2013)

Wozu also das Gewinnspiel?

Es verwundert, dass hinter einem harmlosen iPhone 5-Gewinnspiel Firmen stehen, die ihr Geld hauptsächlich mit erotischen Diensten verdienen. Rückschlüsse darauf, was die Unternehmen mit dem iPhone 5-Gewinnspiel bezwecken wollen, gibt das Impressum der Website. Dort scheinen die Zebra Brothers als Seitenbetreiber auf.


Im Impressum der Website scheintn die Zebra Brothers als Seitenbetreiber auf. (Screenshot: 9.8.2013)

Auf der Firmen-Website der Zebra Brothers heißt es: „Mit Zebra Brothers k.s können Sie schnell und einfach Gewinnspiele jeder Art (Reisen, Autos, Unterhaltungselektronik etc.) umsetzen lassen und über diese Schnittstelle neue Kundensegmente für ihr eigenes Geschäft erschließen.“

Damit zeigt sich, dass das iPhone-Gewinnspiel darauf hinausläuft, Daten zu sammeln. Aus diesem Grund darf es nicht überraschen, wenn die Gewinnspiel-Teilnehmer/innen in Zukunft unerwünschte Werbung für z.B. Erotikangebote erhalten.

Fazit: Hände weg vor unseriösen Gewinnspielen!

Wenn ein Angebot im Internet zu schön klingt, um wahr zu sein, sollten die Alarmglocken schrillen! Hinterfragen Sie den Sinn und Zweck von Gewinnspielen und recherchieren Sie vor einer Gewinnspielteilnahme unbedingt zum Gewinnspielanbieter (z.B. im Impressum). Informieren Sie sich auch darüber (z.B. in den AGB), von wem und in welcher Form Ihre persönlichen Daten weiterverwendet werden.

Und nicht zuletzt, denken Sie immer daran: Auch wenn die Sehnsucht nach einem neuen iPhone vielleicht groß ist, aber welches Unternehmen verschenkt scheinbar wahllos teure Geräte, nur weil Sie schnell ein Formular ausgefüllt haben?! Der/die Leitdtragende sind am Ende nur Sie, wenn Sie künftig mit unerwünschter Werbung zugespammt werden. Die Chance, über solch ein Gewinnspiel tatsächlich ein iPhone zu erhalten, ist verschwindend gering.

Achtung: Abo-Fallen!

Oft lauern hinter Gewinnspielen für iPhones, iPads etc. auch Abo-Fallen, die zu monatlichen Kosten führen. Lesen Sie hier mehr dazu.

(Dieses Fallbeispiel wurde von einem Watchlist Internet-User gemeldet. Er hat kein iPhone gewonnen.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann