Zum Seiteninhalt
News

„Ihre Zahlung an …“ – Achtung: verseuchte E-Mails!

Gepostet am 12.06.2014 von Watchlist Internet

Derzeit werden massenhaft betrügerische E-Mails versendet, in denen eine angebliche Überweisung bestätigt wird. Als Absender sind „Volksbank IT AG“, „FG Fiducia“ oder „SparkasseOnline“ genannt. Achtung: Durch Klicken des in der E-Mail angeführten Links kann Schadsoftware heruntergeladen werden!

Die E-Mail informiert über einen angeblichen Überweisungsauftrag an eine namentlich genannte Person. Details zur Transaktion sollen einer extern herunterzuladenden ZIP-Datei entnommen werden. Aber Vorsicht: Durch Klicken des Links kann Schadsoftware auf Ihren Computer kommen! Diese öffnet Kriminellen das Tor zu Ihrem Computer, um dort zum Beispiel sensible Daten zu stehlen oder „Lösegeld“ zu erpressen.

Darüber hinaus wissen die Betrüger/innen durch das Abrufen der Datei, dass die angeschriebene E-Mail-Adresse tatsächlich existiert, weshalb mit weiteren unerwünschten Zusendungen zu rechnen ist.

Eine der E-Mails im Wortlaut:

Ihre Zahlung an, ID: 317-G-84-4 bestätigt

Volksbank IT AG

Der Auftrag wurde entgegengenommen.
12. Juni 2014 um 09:58:54 Uhr

Sie haben eine Zahlung über 1154,13 EUR an Arnas Janusevicius veranlasst.
Wir haben die Volksbank benachrichtigt, dass der Artikel verschickt werden kann. Alle Details zu dieser Zahlung:
2014_06_12Informationen_bzgl_Transaktion_pdf_#317-K1236.zip.

Variante mit Absender „FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken“:

Variante mit Absender „SparkasseOnline“:

Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche weitere Varianten dieser E-Mail mit unterschiedlichen Absender/innen, Betreffzeilen und leicht modifizierten Inhalten existieren.

Woran erkennen Sie den Betrug?

  • Ganz grundsätzlich: Wenn Sie selbst kein Kunde/keine Kundin der Volksbank AG oder der Fiducia AG sind, wieso sollten Sie dann derartige E-Mails erhalten?
  • Darüber hinaus werden Sie von keiner seriösen Bank der Welt per E-Mail über eine Transaktion informiert. Und schon gar nicht, indem Sie eine externe Datei für weitere Details herunterladen müssen.
  • Wenn Sie mit der Maus über den Link in der E-Mail fahren (nicht klicken!), wird Ihnen eine mehr als ominöse Internetadresse angezeigt, die in jedem Fall nichts mit den genannten Unternehmen zu tun hat.


Betrügerische E-Mail der Fiducia IT AG, dem Dienstleister für Informationstechnologie der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Fährt man mit der Maus über den Link in der E-Mail, entpuppt sich eine ominöse und wenig vertrauenswürdige Internetadresse.

Wir empfehlen:

  • Löschen Sie die E-Mail, reagieren Sie nicht darauf und laden Sie keinesfalls Inhalte über den angeführten Link herunter!
  • Sollten Sie den Link bereits geklickt haben und unsicher sein, ob Sie ein Schadprogramm auf Ihren Computer geladen haben, lassen Sie sicherheitshalber einen IT-Fachmann ran. Benutzen Sie den Computer bis dahin keinesfalls mehr für das Online-Banking oder andere sensible (Internet-)Aktivitäten.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann