Zum Seiteninhalt
News

Hilfreiche Infos zu Finanzbetrug der Finanzmarktaufsicht

Gepostet am 01.04.2019 von Watchlist Internet

Bei Investments, die hohe Gewinne versprechen, ist Vorsicht geboten. Insbesondere im Bereich Bitcoins und Kryptowährungen kursieren zahlreiche betrügerische Angebote im Netz, bei denen Inverstor/innen ihr eingesetztes Geld verlieren. Die Finanzmarktaufsicht Österreich stellt mit ihrem Finanz ABC nun Hilfreiches rund um Finanzen, Geldanlagen sowie dem Erkennen von Finanzbetrug zur Verfügung.

Die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) stellt seit Neuestem ein Finanz ABC zur Verfügung. Hier finden Konsument/innen hilfreiche Informationen zu Fragen rund ums Geld. Das Finanz ABC enthält nicht nur Wertvolles zu Altersvorsorge, Geldanlagen, Konten, Krediten und Versicherungen, sondern informiert auch über aktuelle Finanzbetrugsmaschen und hilft beim Erkennen dieser.

Um vor konkreten betrügerischen Angeboten zu warnen, werden hier außerdem laufend aktuelle Investorenwarnungen veröffentlicht.

So erkennen Sie Finanzbetrüger

Es gibt einige leicht erkennbare Hinweise auf Finanzbetrug. Fallen Ihnen derartige Ungereimtheiten auf, sollten Sie lieber Abstand von einem Investment nehmen:

  • Ihnen werden extrem hohe Gewinne bei kleinem Investment und niedrigem Risiko versprochen.
  • Sie werden unaufgefordert per Anruf oder E-Mail bezüglich hervorragender Investmentmöglichkeiten kontaktiert.
  • Auf der Website des Unternehmens ist kein Impressum zu finden oder Firmennamen sind frei erfunden.
  • Man drängt Sie nach einem kleinen Investment zu weiteren, größeren Investitionen.
  • Sie müssen Vorschusszahlungen leisten, um an Ihre vermeintlichen Gewinne oder Kredite zu gelangen.
  • Sie sollen nicht nur Geld investieren, sondern auch neue Mitglieder anwerben, um Gewinne erzielen zu können. Achtung: Pyramidenspiel!
  • Unseriöse Nachrichtenartikel informieren über die unglaublichen Möglichkeiten eines Investments. Ein Beispiel hierfür finden Sie unter Bitcoin Profit ist Betrug.

Sie wurden betrogen?

Sollten Sie bereits Opfer einer Betrugsmasche geworden sein, erstatten Sie polizeiliche Anzeige. Außerdem können Sie die FMA-Verbraucherinformation informieren, um weitere Konsument/innen vor Investments bei einem betrügerischen Anbieter zu bewahren.

Überweisen Sie auf keinen Fall weitere Beträge an das Unternehmen, auch wenn Ihnen Ihr Gegenüber verspricht, dass dies zu einer Auszahlung Ihrer Gewinne führen wird. Es mag schwer zu akzeptieren sein, doch Ihre Investments sind höchstwahrscheinlich verloren. Weitere Zahlungen erhöhen Ihren Schaden nur!

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann