Zum Seiteninhalt
News

Günstiges Brennholz: Vorsicht vor Fake-Angeboten im Facebook Marketplace

Gepostet am 09.08.2022 von Watchlist Internet

Sie haben auf Facebook ein günstiges Angebot für Brennholz gefunden? Vorsicht: Möglicherweise handelt es sich um ein betrügerisches Inserat. Überprüfen Sie das Angebot und Verkäufer:innen sehr genau und zahlen Sie nicht vorab!

Betrug mit Brennholz boomt

Laufend werden uns neue Fake-Shops für günstiges Brennholz gemeldet. Alle gemeldeten Fake-Shops finden Sie auf unserer Liste betrügerischer Online-Shops.

Betrügerische Angebote werden aber auch auf allen gängigen Online-Marktplätzen und im Facebook-Marketplace veröffentlicht. Wir haben im Facebook Marketplace nach Angeboten zu Brennholz gesucht und zahlreiche unseriöse Inserate gefunden. Wir raten zur Vorsicht! Überprüfen Sie Verkäufer:innen sehr genau.

Angebote genau prüfen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie herausfinden, ob ein Angebot seriös ist:

  • Ist der Preis sehr verlockend? Dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um Fake. Suchen Sie über die Suchmaschine den aktuellen Holzpreis pro Kubikmeter, um abzuschätzen, ob ein Angebot realistisch ist.
  • Sehen Sie sich das Profil genau an. Vorsicht, wenn es erst vor kurzem erstellt wurde. Gibt es im Konto Aktivitäten oder Informationen? Hat die Person Facebook-Freunde?
  • Lesen Sie die Beschreibung des Inserates genau durch. Werden alle Informationen gegeben?
  • Behaupten die Verkäufer:innen, dass sie ein Holzunternehmen sind? Dann sollten sie auch ein Impressum anführen bzw. die Firma im Internet auffindbar sein. Finger weg, wenn es keine Firmenangaben gibt!
  • Setzt Sie der Verkäufer bzw. die Verkäuferin unter Druck? Haben Sie beim Kommunizieren bereits ein komisches Gefühl? Dann sollten Sie lieber nicht kaufen!
  • Möchten die Verkäufer:innen, dass Sie per Vorkasse bezahlen? Bedenken Sie, eine Überweisung kann nicht mehr rückgängig gemacht werden! Bei einer Vorab-Zahlung müssen Sie sehr sicher sein, dass das Angebot seriös ist. Zahlen Sie auch nicht über die PayPal Funktion „Geld an Freunde senden“ oder mit Paysafecards.

So finden Sie im Marketplace Informationen zu Verkäufer:innen

Wie lange es ein Profil schon gibt, welche Informationen am Profil preisgegeben werden und welche Angebote jemand sonst veröffentlicht, sind wichtige Anhaltspunkte, um die Seriosität von Verkäufer:innen abzuschätzen. Wir zeigen Ihnen, wo Sie diese Informationen finden.

Sie wurden betrogen?

  • Kontaktieren Sie Ihre Bank und versuchen Sie, das Geld zurückzuholen. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist aber sehr gering.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.
  • Berichten Sie uns die Vorgehensweise der Kriminellen.

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann