Zum Seiteninhalt
News

Gefälschter Google Notification Winning Letter im Umlauf

Gepostet am 17.01.2018 von Watchlist Internet

Kriminelle versenden einen gefälschten Google Official Notification Winning Letter. Darin behaupten sie, dass Google-Nutzer/innen viel Geld gewonnen haben. Damit es zu einer Auszahlung des Gewinns kommt, sollen sie Vorschusszahlungen leisten. Das ins Ausland überwiesene Geld ist verloren, denn dafür gibt es keine Gegenleistung.

Kriminelle versenden eine gefälschte Google-Nachricht. Sie hat das Betreff "Thank You For Being An Active User (Your Reward)". Darin heißt es: "Attached to this email is your official notification for being an active user of Google Products."

Der betrügerischen E-Mail ist ein angeblicher Google-"OFFICIAL WINNING NOTIFICATION LETTER" beigefügt. Darin behaupten die kriminellen Absender/innen Nachfolgendes:

OFFICIAL WINNING NOTIFICATION LETTER

We wish to congratulate you over your success in the official publication of results of the E-mail electronic online sweepstake organized by Google Inc for the end of this year 2017, officially sponsored by THE GOOGLE FOUNDATION in conjunction with Visa®/MasterCard® International and confirmed by our co-sponsors the Foundation for the Promotion of Software Products (F.P.S.P). Over the years Google earns its’ profit mainly from advertising using their very own Google search engine, Gmail, Gala, Sify e-mail services, Google Maps, Google Apps, Orkut social networking and You Tube video sharing, which are all offered to the public for free.

Due to your active use of Google services, you have been selected as one of the Ten (10) winners in the ongoing E- mail Electronic Online Sweepstakes 2017. Hence we believe with your prize, you will continue to be active in your patronage to Google and its Products, we wish to inform you that you are entitled to ₤350,000.00 GBP {Three Hundred and Fifty Thousand Great British Pounds Sterling}. An International Certified Bank Draft will be issued in your name and also a Certificate of prize claim will be processed alongside your Bank Draft.

You are advised to contact our processing office/Foreign Payment Bureau officer with your payment verification details below:

PAYMENT CLAIMS FORM

  1. Your Full Names:
  2. Your Contact Address:
  3. Your Country/Nationality:
  4. Your Telephone/Mobile Number(s):
  5. Occupation:
  6. Age/Gender:
  7. Private Email Address (OPTIONAL):
  8. Ever Won An Online Lottery?

Google values your right to privacy! Your information is 100% secured and will be used exclusively for the purpose of this award only.

Send all response via email to our Chief Executive/Foreign Payment Bureau officer below:
…………………………………………………………………………………………………

Name: Martin Hillman
Chief Executive Officer
Email: verificationsector@musteremailadresse.com

Was passiert, wenn Sie sich bei den Kriminellen melden?

Wenn Sie Kontakt mit den kriminellen Absender/innen aufnehmen, erfahren Sie, dass Sie für die Auszahlung des Gewinns Vorschusszahlungen leisten müssen. Diese sind beispielsweise für Gewinnsteuern, Anwaltskosten oder Urkundengebühren fällig. Die dafür anfallenden Kosten sollen Sie ins Ausland überweisen. Eine Gegenleistung dafür gibt es nicht, sodass Sie kein Geld gewinnen, sondern es nur verlieren Unabhängig vom Geldverlust, verfügen die Betrüger/innen bei der Kontaktaufnahme über ihre persönlichen Daten. Sie können diese nutzen, um beispielsweise in Ihrem Namen Verbrechen zu begehen, Einkäufe zu tätigen oder Kredite aufzunehmen.

Woran erkennen Sie das gefälschte Schreiben?

Dass das angebliche Google-Schreiben nicht echt ist und von Kriminellen stammt, können SIe unter anderem anhand der nachfolgenden Punkte erkennen:

  • Es gibt kein Google-Gewinnspiel, bei dem Kund/innen der Suchmaschine einfach so eine hohe Geldsumme erhalten. Schreiben dieser Art sind deshalb meist ein Hinweis darauf, dass Kriminelle die Verfasser/innen der Nachricht sind.
  • Als Absender der E-Mail scheint "Google Inc" auf. Die dazugehörige Adresse "ares@muster.adresse.org" zeigt Ihnen jedoch an, dass diese Angabe nicht stimmt.
  • Obwohl Sie einen hohe Geldsumme gewonnen haben sollen, müssen Sie Vorschusszahlungen leisten. Es läge nahe, dass die Veranstalter/innen anfallende Kosten von Ihrem Gewinn abziehen und ihnen den Restbetrag überweisen.

Sie sind in die Falle getappt?

Wenn SIe auf die gefälschte Google-Nachricht reagiert haben, nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Bank auf. Erkundigen Sie sich, ob es ihr noch möglich ist, den überwiesenen Geldbetrag zurückbuchen zu lassen. Erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei und informieren SIe sich, welche weiteren Sicherheitsvorkehrungen SIe treffen sollen, damit Sie keine weiteren Schäden erleiden.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Löschen SIe vermeintliche Google-Gewinnbenachrichtigungen, die Ihnen eine hohe Geldsumme versprechen. Sie stammen von Kriminellen, die von Ihnen Vorschusszahlungen einfordern und ihre persönlichen Daten stehlen!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung der gefälschten Google-Nachricht.)

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann