Zum Seiteninhalt
News

Gefälschte Mahnungen von Amazon in Umlauf!

Gepostet am 25.07.2013 von Watchlist Internet

Aktuell werden vom Absender „Amazon Germany“ betrügerische E-Mails verschickt, in denen ausstehende Zahlungen gefordert werden. Zur vermeintlichen Rechnung kommt man angeblich per Download – hier lauert Schadsoftware!

Zahlreiche Watchlist Internet-User/innen haben uns folgende – angeblich vom Online-Händler Amazon stammende – E-Mail mit dem Betreff „Mahnung für ihre Bestellung vom 18.06.2013“ gemeldet:

Diese E-Mail ist natürlich gefälscht und die im Schreiben angegebenen „offenen Forderungen“ existieren nicht! E-Mails dieser Art werden massenhaft an beliebige Empfänger/innen verschickt, die personalisierte Anrede, die der Forderung einen individuellen Stempel verpassen soll, übernimmt eine automatisierte Computersoftware.

Ein Blick auf die Absender-AdresseGermany@Service.net verrät indes, dass hier kein Zusammenhang zum eigentlich angegebenen Unternehmen Amazon besteht. Darüber hinaus ist es auszuschließen, dass seriöse und bekannte Unternehmen Mahnschreiben ausschließlich per E-Mail an Kund/innen versenden.

Achtung: Download des Rechnungsfiles führt zu Schadsoftware!

Um zur vermeintlich unbezahlten Rechnung zu gelangen, wird in der E-Mail auf einen Download-Link verwiesen. Spätestens hier sollten alle Alarmglocken schrillen! Der angegebene Link führt auf eine externe (!) Filesharing-Plattform namens GE.TT, wo die Datei „Amazon Rechnung 18.06.2013.exe“ zum Download bereit steht. Laden Sie diese Datei nicht herunter, auch nicht aus Neugier – dahinter verbirgt sich mit ziemlicher Sicherheit Schadsoftware wie z.B. ein Lösgeld-Trojaner oder Malware.

Trauriges Detail: Laut Download-Statistik zum betreffenden File sind leider bereits 8.874 Konsument/innen (Stand: 25.07.2013, 21.00 Uhr) in die Falle getappt ...

Daher:

Reagieren Sie keinesfalls auf solche Schreiben, öffnen Sie keine darin enthaltenen Attachments bzw. führen Sie keine Downloads aus und löschen Sie die E-Mails. Haben Sie Zweifel, ob eine Forderung begründet ist oder nicht, kontaktieren Sie den Internet Ombudsmann!

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann