Zum Seiteninhalt
News

Fieses „Likejacking“: Klickbetrug durch Facebook-Würmer

Gepostet am 16.06.2013 von Watchlist Internet

Mit dem Streuen von Facebook-Würmern verfolgen Betrüger/innen das Ziel, über Phishing-Websites an persönliche Daten zu kommen oder Schadsoftware zu verbreiten.

Die Anwendung „Das neue rosa Facebook“ verbreitete sich per Likejacking rasant. Bei Klick auf den Installations-Button holte man sich einen Trojaner auf den Computer.
Die Anwendung „Das neue rosa Facebook“ verbreitete sich per Likejacking rasant. Bei Klick auf den Installations-Button holte man sich einen Trojaner auf den Computer.

Facebook-Würmer sind an äußerst verlockend klingende Inhalte gekoppelt (z.B. „Das neue rosa Facebook“, „Facebook Pr0file Viewer“, „OMG! Schau, was er mit seiner Ex-Freundin macht!“ etc.) und verbreiten sich durch Clickjacking bzw. Likejacking rasant: Bei Klick auf einen Link oder „Gefällt mir“ generiert der Wurm automatisch eine Statusmeldung auf der eigenen Pinnwand oder verschickt Nachrichten über den Facebook-Chat, mitunter werden Sie auch noch Fan einer Facebook-Seite. Freund/innen, die auf Ihre Meldung klicken, fügen ihrerseits wieder Statusmeldungen hinzu usw.

Umleitung auf eine externe Website

Gleichzeitig gelangt der/die Nutzer/in auf eine betrügerische Website außerhalb Facebooks (oft durch abgekürzte URLs getarnt wie z.B. „bit.ly“ oder „tinyurl“). Meist müssen dort Formulare mit persönlichen Daten ausgefüllt, Werbebanner geklickt oder Programme installiert werden – den versprochenen Inhalt gibt es freilich nicht. Dafür haben die Betrüger/innen jetzt Ihre persönlichen (Zugangs-)daten und Sie vielleicht einen Virus auf Ihrem Computer. Oder Sie haben ungewollt ein teures Spiele-Abo abgeschlossen, weil Sie Ihre Handynummer angegeben haben.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann