Zum Seiteninhalt
News

Die Kostenfalle Trylo-Flex und Trylo Fire

Gepostet am 16.11.2015 von Watchlist Internet

Die Bestellung der Muskelaufbaupräparate Trylo-Flex und Trylo Fire soll kostenlos möglich sein. In Wahrheit führt sie zu teuren Abos. Die bei den Einkäufen bekanntgegebenen Kreditkarteninformationen nützen unseriöse Websites für nicht-autorisierte Abbuchungen aus. Es droht ein finanzieller Verlust!

Das Muskelpräparat Trylo-Flex verspricht Kunden „Mehr Muskeln und Mehr Energie! Schnell, einfach und ganz natürlich!“. Trylo Fire bezeichnet sich selbst als „The #1 Testosterone Booster“. Wer die Produkte anbietet, ist unbekannt, denn auf den Websites tryloflex.com und trylofire.com findet sich kein Hinweis dazu. Ebenso wenig ist bekannt, wem die Domains gehören, denn sie wurden über einen Anonymisierungsdienst aus den USA registriert.

Hinweis: Der Artikel beschränkt sich nunmehr auf die Bestellung des Produkts Trylo-Flex. Für die Bestellung von Trylo Fire gilt im Wesentlichen das Gleiche.

Bestellung einer Probepackung

Die Website tryloflex.com/….

Wer sich für Trylo-Flex interessiert, kann auf der Website tryloflex.com/at/xxxx/?AFID=xxxx&AFFID=xxxx(...)  eine „Gratis-Flasche“ bestellen. Dafür müssen Kunden lediglich ihren Namen, ihre Anschrift, ihre Telefonnummer sowie ihre E-Mailadresse bekannt geben und die Schaltfläche „JETZT BESTELLEN!“ betätigen.

Kostenpflichtiges Abo

In einem nächsten Schritt sollen Interessenten ihre Kreditkartendaten übermitteln und die Schaltfläche „JETZT BESTELLEN!“ auswählen. Versteckt im Fließtext findet sich an dieser Stelle der Hinweis, dass mit der Bestellung von Trylo-Flex ein kostenpflichtiges Abo einhergeht:

Mit Abgabe Ihrer Bestellung am heutigen Tage erhalten Sie einen 30-tägigen Vorrat an Trylo-Flex und Ihnen werden €6.69 Versand- und Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt. Wenn Sie mit Trylo-Flex nicht zufrieden sein sollten, müssen Sie innerhalb von 14 Tagen ab dem heutigen Tag zurücktreten, um nicht am exklusiven, automatischen Versandprogramm von Trylo-Flex teilzunehmen. Im Rahmen dieses Versandprogramms erhalten Sie automatisch alle 30 Tage eine Monatsvorrat von Trylo-Flex zum Preis von €79.40 zzgl. €6.69 Versand- und Bearbeitungsgebühren.

Die Bestellseite auf tryloflex.com/…

Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen

Die Websites tryloflex.com und trylofire.com verstoßen gegen zahlreiche gesetzliche Bestimmungen. Beispielsweise findet sich kein Impressum, das darüber informiert, wer die Websites betreibt. Ebenso wenig ist die sogenannte Button-Lösung umgesetzt. Sie regelt, dass die Schaltfläche, die einen Kauf abschließen soll, mit „zahlungspflichtig bestellen“ oder einer anderen gleichartigen Formulierung beschriftet sein muss. Die Formulierung „JETZT BESTELLEN!“ erfüllt diese Voraussetzung nicht. Wenn eine Website gegen die Button-Lösung verstößt, kommt kein gültiger Kaufvertrag zustande, es sei denn, Konsument/innen genehmigen diesen nachträglich, indem Sie beispielsweise die Ware bezahlen.

Nicht autorisierte Geldabbuchungen

Mit der Bestellung von Trylo-Flex oder Trylo Fire gehen in weiterer Folge monatliche Kosten und nicht autorisierte Abbuchungenvon Websites wie globalfitsupport.com, interfitsupport.com, nutrahealthhelp.com, simplybstbd.com, quckthntdy.com oder yourfitlifehelp.com einher. Sie summieren sich zum Teil auf mehrere hundert Euro. Eine Kontaktaufnahme mit tryloflex.com oder trylofire.com scheitert, weshalb es nicht möglich ist, eine Rückerstattung der zu unrecht erfolgten Abbuchungen zu erreichen.

In die Abo-Falle getappt?

Sollten Sie Trylo-Flex oder Trylo Fire bestellt haben, nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Kreditkarteninstitut auf und bitten es darum, allfällige Abbuchungen, die im Zusammenhang mit den Bestellungen stehen, zu verhindern. Bei missbräuchlicher Verwendung  (ohne Ihr Wissen / gegen Ihren Willen) der Kreditkarte haben Sie einen Anspruch auf vollständige Rückbuchung der überwiesenen Geldbeträge. Dieser Anspruch wird bei fahrlässigem Umgang mit der Kreditkarte (zum Beispiel Weiterleitung der Daten an Unbekannte per E-Mail) gemindert beziehungsweise kann er sogar gänzlich entfallen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Bestellen Sie nicht die Muskelaufbaupräparate Trylo-Flex oder Trylo Fire, denn das geht mit teuren Abos und sehr hohen Abbuchungen von unbekannten Websites einher!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung von trylofkex.com und trylofire.com.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann