Zum Seiteninhalt
News

Betrug mit Jobinserat für Überführungsfahrer

Gepostet am 10.11.2014 von Watchlist Internet

Auf Jobportalen finden sich Inserate des „Personal-Driving-Assistent ICT-International Car Transport“. Darin wird nach Überführungsfahrern gesucht und mit sehr guten Verdienstmöglichkeiten geworben. Achtung, hinter dem Angebot stecken Betrüger/innen, die es auf persönliche Dokumente abgesehen haben!


Ein betrügerisches Jobinserat des „Personal-Driving-Assistent ICT-International Car Transport“.

Eine der Anzeigen im Wortlaut:

Wir suchen m/w Überführungsfahrer. Sehr gute Verdienstmöglichkeiten

Detailbeschreibung

Wir suchen m/w Überführungsfahrer. Sehr gute Verdienstmöglichkeiten

Sie haben Spaß am autofahren? Und möchten für Spaß auch noch Geldverdienen? Dann sollten sie uns schnell eine email zusenden. Wir suchen männliche oder weibliche Überführungsfahrer/in. Ihre Aufgabe besteht darin, unseren Fuhrpark von verschiedenenFahrzeugen, die von der Mittelklasse bis zur Luxusklasse reichen, an verschiedene Orte zu fahren. Jenachdem,Um welche Kategorie es sich handelt, unterscheidet sich ihr Verdienst.Wir bieten eine langfristige Tätigkeit bei sehr hohen Verdienstmöglichkeiten.

Aufgrund zahlreicher Anfragen, kann eine Antwort unsererseits bis zu 48 Std. in Anspruch nehmen

Mit freundlichem Gruß
Personal-Driving-Assistent ICT-International Car Transport

In einem anderen Inserat findet sich der Hinweis, dass „sie uns schnell eine E-Mail an [email protected] schicken“ sollen.

Anmerkung:Es ist davon auszugehen, dass die Betrüger/innen unter weiteren Namen und E-Mail-Adressen auftreten!

Woran erkenne ich den Betrug?

  • Eine einfache Internet-Recherche zu dem Unternehmen „Personal-Driving-Assistent ICT-International Car Transport“ bringt ans Licht, dass es abseits der betrügerischen Inserate keinerlei Informationen zu diesem gibt.
  • Das Stelleninserat weist zahlreiche Lücken auf: Es findet sich kein Hinweis über die genaue Anschrift des Arbeitgebers, eine Telefonnummer, die Ansprechperson für Rückfragen, die Bewerbungsfrist und so weiter.
  • Als Kontaktmöglichkeit wird in einigen der Inserate die E-Mail-Adresse [email protected] genannt. Ein seriöses Unternehmen greift nicht auf gratis E-Mail-Anbieter, wie etwa GMail, zurück, sondern verfügt über eine eigene E-Mail-Adresse („@unternehmensname.com“).
  • Das Inserat weist Rechtschreibfehler auf („Jenachdem,Um …“).
  • Zu guter Letzt schreibt ein Watchlist Internet-Leser über seine Erfahrungen mit dem „Personal-Driving-Assistent ICT-International Car Transport“:

Es kursieren Gesuche auf diversen Anzeigemärkten (...), in denen gezielt Fahrzeugüberführer gesucht werden. Meist wird mit attraktiven Verdienst oder Fahrzeuge der Ober und Luxusklasse geworben. Dahinter stecken Kriminelle, die auf Kopien des Führerscheins/Personalausweis sowie hinter den Bankdaten her sind.

Diese werden anschließend für unrechtmäßige Abbuchungen und Bestellungen auf die Personalien genutzt.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

  • Informieren Sie sich über einen Arbeitgeber, bevor Sie sich bei diesem bewerben. Sehr schnell kann sich bereits dadurch zeigen, dass es ihn in Wahrheit nicht gibt und Betrüger/innen dahinter stecken.
  • Übermitteln Sie keine Personalausweiskopien und Bankdatenan unbekannte Personen über das Internet. Das gilt auch dann, wenn es sich um ein angeblich lukratives Jobangebot handelt!

 (Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung dieser Falle.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann