Zum Seiteninhalt
News

Datenklau mit unsicheren Facebook-Apps

Gepostet am 17.05.2013 von Watchlist Internet

Überlegen Sie genau, welchen Facebook-Apps oder -Spielen Sie Ihre Daten anvertrauen – mit der Nutzung erlauben Sie unbekannten Drittanbietern Zugriff auf Ihre Profildaten!

Persönliche Nutzer/innen-Daten sind viel Geld wert. Denn nichts möchten Unternehmen lieber haben, als umfangreiche Profile von potenziellen Kund/innen. Überlegen Sie daher besser zweimal, welchen Facebook-Apps oder -Spielen Sie Ihre Daten anvertrauen – mit der Nutzung erlauben Sie unbekannten Drittanbietern Zugriff auf Ihre Profildaten!

Eine Geburtstagskalender-App braucht aber z.B. nicht Ihren Beziehungsstatus zu wissen. Hände weg auch von Apps wie „Pr0file-Viewer“ oder „Fan-Check“ – es gibt keine Anwendung, die solche Auswertungen machen kann, das verbieten die Facebook-Nutzungsbedingungen. Dahinter können sich auch Viren verstecken.

Kümmern Sie sich um Ihre Privatsphäre-Einstellungen!

In den Privatsphäre-Einstellungen sollten Sie unter dem Punkt „Anwendungen“ nicht mehr verwendete Apps regelmäßig löschen. Beim Punkt „Von anderen Nutzern verwendete Anwendungen“ entfernen Sie alle Häkchen und gehen Sie auf „Änderungen speichern“ – denn Sie möchten bestimmt nicht, dass Freund/innen beim Verwenden einer Anwendung gleich auch Ihre persönlichen Daten weitergeben. Mehr zu den Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook lesen Sie bei Saferinternet.at.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann