Zum Seiteninhalt
News

CoinRocket GmbH sucht Finanzverwalter für strafbare Arbeit

Gepostet am 11.07.2018 von Watchlist Internet

Die CoinRocket GmbH mit Sitz in Hard in der Steiermark betreibt die Website coinrocket.at. Auf Jobportalen inseriert die angebliche Firma Stellenausschreibungen für die Position eines/r FinanzverwaltungsassistentIn in Heimarbeit. InteressentInnen müssen bei dieser Arbeit ihre Kontodaten bekannt geben und sollen eingehende Zahlungen weiterleiten. Das Geld stammt dabei von Verbrechen und die FinanzverwalterInnen machen sich durch ihr Zutun strafbar.

Besucht man coinrocket.at, findet man eine Website in einem für Kryptowährungshandel typischen Design vor. Neben Investmentvorschlägen und Erfolgsversprechen gibt es auf der Website auch ein Impressum. Auf den ersten Blick wirkt dieses professionell aufgesetzt, doch überprüft man die Angaben, so stellt man fest, dass diese frei erfunden sind. Die Firma CoinRocket GmbH existiert nicht, die Firmenbuchnummer ist unbekannt und die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist ungültig. Die einzigen Kontaktmöglichkeiten stellen ein Online-Kontaktformular und eine Mail-Adresse dar. Ob Anfragen tatsächlich beantwortet werden, ist fraglich. Um das Vertrauen in die Website zu steigern wird außerdem zu Unrecht mit angeblichen Erwähnungen in Kronenzeitung, dem Wirtschaftsblatt und dem ORF geworben.

Stellenangebot als FinanzverwaltungsassistentIn

Auf Jobportalen schreibt die CoinRocket GmbH eine Stelle als FinanzverwaltungsassistentIn in Heimarbeit aus. Die Position wird unter anderem wie folgt beschrieben:

Ihr Aufgabengebiet

Verwaltung, Bestätigung und Dokumentation der Kundentransaktionen
Kundenbetreuung per E-Mail
Selbstständige Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen und Dokumentationsrichtlinien

Unsere Erwartungen

2 Stunden / Tag (Montag - Freitag)
Laptop / PC inkl. Internetzugang (HomeOffice)
Gute Deutschkenntnisse
Verantwortungsbewusster Umgang mit sensiblen Kundendaten
Engagierte, teamorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
Rasche Auffassungsgabe, Genauigkeit
Erfahrung mit Kryptowährungen von Vorteil

Wir bieten Ihnen

Langfristige Tätigkeit in einem erfolgreichen Unternehmen mit Fixanstellung
Abwechslungsreiche Aufgabengebiete
Flexible Arbeitszeiten
Arbeit aus dem HomeOffice
Überdurchschnittlich hohes Gehalt
Attraktive Zusatzleistungen und Benefits unserer Firmenpartner
Für diese Position bieten wir Ihnen ein Jahresbruttogehalt (auf Teilzeitbasis - 10 Stunden/Woche) von EUR 12.600,-

Tätigkeit für die CoinRocket GmbH ist strafbar

Wer für die CoinRocket GmbH als FinanzverwaltungsassistentIn arbeitet, macht sich strafbar, denn der Aufgabenbereich besteht darin, von Dritten erhaltenes Geld auf andere Konten weiterzuüberweisen. Das Geld, das die FinanzverwaltungsassistentInnen erhalten und weiterüberweisen sollen, stammt aber aus Verbrechen und die Betreiber von coinrocket.at versuchen das Geld durch diesen Vorgang reinzuwaschen. Es handelt sich also um Geldwäscherei und kann zu strafrechtlicher Verfolgung führen. Die eigentlichen Betrüger hinter CoinRocket erhalten das gewaschene Geld und arbeiten mit falschen Identitäten, weshalb sie schwer zu fassen sind. Die FinanzverwaltungsassistentInnen hingegen nutzen Ihre echte Identität und sind leicht nachverfolgbar.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Bewerben Sie sich unter keinen Umständen als FinanzverwaltungsassistentIn bei coinrocket.at, denn durch die Geldwäsche machen Sie sich strafbar und müssen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen! Zusätzlich geben Sie bei einer Bewerbung Ihre Identität an Betrüger weiter, die diese womöglich für weitere Verbrechen in Ihrem Namen nutzen.

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei ihren LeserInnen für die Meldung von coinrocket.at.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann