(Accesskey 0) (Accesskey 1)
online seit 26.06.2023

Betrug bei der Wohnungssuche: Kriminelle führen in gemieteten Airbnb-Wohnungen Besichtigungen durch

Es ist kaum zu glauben: Sie haben gerade Ihre Traumwohnung besichtigt, noch dazu ist sie sehr günstig! In diesem Fall raten wir aber, Verträge nicht voreilig zu unterschreiben und auch keine Kaution zu überweisen, denn aktuell mieten Kriminelle Airbnb-Wohnungen und stellen diese dann zur Vermietung ins Internet. Sie besichtigen eine nicht verfügbare Wohnung, unterschreiben einen ungültigen Vertrag und überweisen Kriminellen die Kaution! Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Betrug erkennen.

So läuft die Betrugsmasche ab
  • Kriminelle mieten für einen bestimmten Zeitraum eine Wohnung über Airbnb.

  • Diese Wohnung wird dann auf unterschiedliche Immobilienportale gestellt. Der Preis für die monatliche Miete ist eher günstig.

  • Zahlreiche Interessent:innen melden sich bei den Kriminellen und vereinbaren einen Besichtigungstermin.

  • Die Kommunikation findet angeblich mit einem Makler oder einer Maklerin eines existierenden Maklerbüros statt. Die Kriminellen missbrauchen deren Logos.   

  • Die Wohnung wird tatsächlich besichtigt.

  • Wer die Wohnung haben möchte, unterschreibt einen Mietvertrag und muss eine Kaution oder die erste Miete überweisen. Oftmals wird schon vor Ort ein Vertrag unterschrieben.

  • Das Geld wird überwiesen und der Kontakt bricht ab.  

info icon

Bisher waren uns nur Betrugsmaschen bekannt, bei der Sie ohne eine Besichtigung eine Kaution bezahlen sollen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Alles wirkt sehr professionell

Die Kriminellen geben sich als Makler:innen von echten Maklerbüros aus. Sie missbrauchen Logos und das Design des Maklerbüros. Wenn Sie die Wohnung mieten möchten, erhalten Sie einen echt wirkenden und vollständigen Mietvertrag. Sie übermitteln alle erforderlichen Daten und schicken den Fake-Makler:innen den unterschiebenen Vertrag. Sobald Sie die Kaution überwiesen haben, hören Sie nichts mehr vom Maklerbüro. Durch den persönlichen Kontakt und das involvierte „Maklerbüro“ ist die Betrugsmasche sehr schwer zu durchschauen.

Betrügerische Angebote bei der Wohnungssuche erkennen
  • Liegt der Preis deutlich unter dem Marktwert, sollten Sie vorsichtig sein.

  • Kontaktieren Sie – falls ein Maklerbüro angeführt wird – das Unternehmen und erkundigen Sie sich, ob die gewünschte Wohnung tatsächlich vermietet wird. Suchen Sie die Kontaktdaten selbstständig im Internet. Die auf dem Mietvertrag oder in E-Mails angeführten Daten könnten die der Kriminellen sein.

  • Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl. Handeln Sie nicht voreilig und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Prüfen Sie lieber genau nach!

Info Icon
Sie haben bezahlt? Das können Sie tun
  • Wenden Sie sich umgehend an Ihre Bank. Mit etwas Glück kann das Geld zurückgeholt werden.

  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei. Das ist wichtig, da die Kriminellen möglicherweise Ihre Daten missbrauchen und Verbrechen in Ihrem Namen begehen.

Ihre Wohnung wird für diese Betrugsmasche missbraucht? Das können Sie tun
  • Kontaktieren Sie Airbnb und berichten Sie von dieser Betrugsmasche, um eine Sperre der betrügerischen Nutzer:innen zu bewirken.

  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei.

Link kopiert