Zum Seiteninhalt
News

Betrügerische Mails versprechen Millionen

Gepostet am 07.01.2019 von Watchlist Internet

Immer wieder erhalten Internetnutzer/innen E-Mails, die schnelles Geld in Form von Erbschaften, Spenden und Geschenken in Millionenhöhe versprechen. Im konkreten Fall hat der Absender angeblich 533 Millionen US-Dollar gewonnen und möchte zwei Millionen davon an die Empfänger/in spenden. Damit die Konsument/innen das Geld erhalten, sollen sie Vorauszahlungen leisten. Wer dies tut, verliert Geld und persönliche Daten an Kriminelle.

Zwei Millionen Euro, ohne jegliche Gegenleistung zu erhalten, klingt natürlich herrlich. Versprechen wie diese, sind beim klassischen Scamming (zu Deutsch: Vorschussbetrug) keine Seltenheit. In diesem Fall stammen die Mails angeblich von Richard Wahl, einem 47-jährigen US-Amerikaner, der im April 2018 tatsächlich 533 Millionen US-Dollar gewonnen hat. Hier der Originaltext der massenhaft versandten Nachricht:

Hallo,

Dies ist eine persönliche E-Mail an Sie. Ich bin Richard Wahl 47 Jahre, aus Vernon Township, New Jersey, USA. Wie Sie bereits wissen, habe ich den Mega Millions Lotto  Jackpot in Höhe von 533 Millionen Dollargewonnen und das Geld wird mein Leben und mein Familienleben verändern, aber es wird mein Herz nicht ändern. Meine Familie ist eine sehr bescheidene Familie und wir werden uns gegenseitig helfen und ich habe beschlossen, Gottes Arbeit zu tun, nachdem ich eine lange Unterredung mit Gottes Geistlichen und Gebetsstunden hatte und nur ein paar gute Herzen in der Welt übrig ließ. Ich habe jetzt nicht viel über mich selbst zu sagen, aber ich bin über aufgeregt, also möchte ich, dass Sie und Ihre Familie glücklich sind, wie wir heute glücklich sind. Wir haben uns freiwillig dazu entschieden, die Summe von € 2.000.000, - für Sie und Ihre Familie im Rahmen eines eigenen Charity-Projekts zu spenden, um das Glück von 5 glücklichen Menschen auf der ganzen Welt zu erhöhen. Wir hoffen, dass Sie das Geld sinnvoll und vernünftig nutzen können. Wir werden Sie einstellen, um die Armut in Ihrer Region zu lindern und den Lebensstandard so vieler Menschen wie möglich zu verbessern. Weil das der einzige Zweck ist, dieses Geld an erster Stelle zu bekommen, um zu spenden.

Ich bin sehr dankbar für das Interesse an meiner Misere und möchte Ihnen versichern, dass Sie für das, was Sie sich vorgenommen haben, sehr belohnt werden. Obwohl wir uns zum ersten Mal kennen, glaube ich aber, dass unser Vater im Himmel mich an dich adressiert hat, als ich über das Internet gebetet und Hilfe gesucht habe, weil ich dein Profil auf einer Liste von registrierten E - Mail Adressen gesehen habe Microsoft-Liste hat dich gebracht.

Seien Sie versichert, Sie sind nicht in Gefahr, da dies mein Geld ist, für Quelle und Verifizierung finden Sie unter dem folgenden Link:

www.youtube.com/watch

edition.cnn.com/2018/04/14/us/mega-millions-winner/index.html

Ich beschloss, an Einzelpersonen zu spenden, und ich sagte einigen Ministern, was sie sagten, war eine willkommene Idee und versprach, dass sie mir eine Liste mit Leuten bringen würden, die anderen mit meiner Spende helfen und angesichts der Bedürftigen lächeln konnten Ich gehe zu Microsoft und Google, um Nachforschungen anzustellen. "Wir glauben, dass Gott einen Plan hat", sagte Wahl. "Es ist nicht nur lebensveränderndes Geld für mich, wir wollen, dass es lebensveränderndes Geld für andere ist - Familie, Freunde, Menschen in Not."

Meine Spende in Höhe von 2.000.000 Euro ist vielleicht nicht viel für Sie, aber ich glaube, dass es noch ein weiter Weg sein wird, um Ihren Lebensstandard zu verbessern, wie mein Lotterie-Jackpot für mich getan hat. Ich möchte, dass Sie die unten stehenden Informationen ausfüllen und an mich zurücksenden, und mein ganzer Haushalt freut sich, dass Sie uns besuchen, nachdem meine Spende zu Ihnen gekommen ist. Wir glauben, dass diese wunderbare Gelegenheit von Gott zu uns gekommen ist, und wir können es nicht für uns behalten, und noch eine Sache, diese Spende wird Ihnen hervorgehoben werden, damit Sie Ihre persönlichen Fragen stärken können und großzügig uns helfen, Hände in den Der größte Teil der weniger Privilegien, Waisenkinder und Wohltätigkeitsorganisationen an Ihrer Stelle. Wir haben dich auserwählt, ein Teil dieses Segens zu sein, weil wir glauben, dass es einen Ausdruck der Anbetung gibt.

Ich kann nicht überall sein: Aus diesem Grund habe ich beschlossen, einige zufällige Menschen auf der ganzen Welt auszuwählen, die von dem speziellen Megaprojekt profitieren, bei dem die Empfänger eine Spende von jeweils € 2.000.000 erhalten, die den Begünstigten helfen soll bevollmächtigen auch die weniger Privilegierten um sie herum.

Ich glaube, dass es ein Lächeln auf die Gesichter anderer Menschen bringt, indem ich einige Menschen erreiche, die weniger privilegierten auf der ganzen Welt, lokale Feuerwehren, das Rote Kreuz, Gemeinschaftshilfe und Wohltätigkeitsorganisationen in Haiti, Asien, Afrika, Europa und anderen Teile der Welt sind das Richtige.

Tun Sie dies rechtzeitig, damit Sie die Auszahlungsbank kontaktieren können, um zusätzliche Richtlinien für den Erhalt von Spenden zu erhalten. Bitte bewahren Sie dies solange auf, bis Sie Ihre 2.000.000 € auf Ihrem Bankkonto, keine Teilnahme oder eine andere Person erhalten haben. Bitte füllen Sie die folgenden Daten aus

Nachname:

Land:

Adresse:

Bundesstaat:

Stadt:

Postleitzahl:

Älter:

Sex:

Job:

Kontakt Telefonnummer:

Sprichst du Englisch:

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Informationen für keinen anderen Zweck benötigen. Wir benötigen diese Informationen nur, weil wir eine korrekte Aufzeichnung darüber haben müssen, mit wem wir es zu tun haben, um eine bessere Beziehung zu Ihnen aufzubauen.

Wir erwarten deine früheste Antwort.

Regards

Mr. Richard Wahl

Zusammengefasst sollen Sie also auf die Nachricht antworten und die geforderten Daten mitteilen, damit Sie zwei Millionen Euro erhalten. Die Videos und Zeitungsartikel, die Sie in der Nachricht finden, führen zu Artikeln und Beiträgen über den echten Richard Wahl. Die Kriminellen nutzen hier also die Identität eines echten Lotterie-Gewinners.

Was passiert, wenn Sie antworten?

Wenn Sie sich dazu entschließen, den Absender/innen zu antworten, bekommen Sie neue Nachrichten, die den weiteren Ablauf erläutern und Sicherheit vermitteln sollen. Darin wird erläutert, dass Sie im nächsten Schritt eine erfundene amerikanische Bank kontaktieren und deren Anweisungen möglichst schnell befolgen müssen. Damit Ihnen die Bank das Geld gutschreiben kann, sollen Sie außerdem ein Konto bei dieser eröffnen:

Das Financial Security Act berücksichtigt nun die Art der Fonds und verlangt von internationalen Begünstigten wie Ihnen, ein Konto bei der Auszahlungsbank zu eröffnen, das für die Auszahlung des Schecks verantwortlich ist, bevor das Geld auf Ihr Konto auf der ganzen Welt überwiesen werden kann. Ich habe daher eine Spenden-Codenummer zu dieser Nachricht [DFXXXXXXX2018] hinzugefügt, die streng vertraulich behandelt werden sollte, da Sie sie für den Erhalt Ihrer Spende verwenden werden. Sie müssen sich umgehend mit dem Management der Cantor Fitzgerald Bank in Verbindung setzen, da diese berechtigt ist, den Scheck zu löschen und die Gelder an Sie zu überweisen, nachdem Sie ein Konto bei ihnen eröffnet und alle mit dem Überweisungsverfahren verbundenen Modalitäten abgeschlossen haben Geld von Ihrem Online-Konto mit der Bank zu Ihrem lokalen Konto in Ihrem Land. Die Bank wird Ihnen mehr Einzelheiten darüber mitteilen, wie die Überweisung erfolgt. Wenn Sie die Anweisungen der Bank sorgfältig befolgen, wird Ihr Geld innerhalb der nächsten zwei (2) Arbeitstage auf Ihr Bankkonto überwiesen und zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie den Anweisungen nachkommen und versuchen ein Konto bei der Bank zu eröffnen, sollen Sie zur Autorisierung vorab Geldbeträge überweisen. Gefordert wurden im konkreten Fall 950 Euro. Im Verhältnis zu den versprochenen zwei Millionen Euro erscheint dieser Betrag womöglich so gering, dass Sie in Betracht ziehen, das geforderte Geld zu überweisen.

Was passiert, wenn Sie das Geld überweisen?

Sollten Sie das Geld überwiesen haben, erhalten Sie die versprochene Spende leider trotzdem nicht. Stattdessen folgen weitere Zahlungsaufforderungen mit den unterschiedlichsten Begründungen. So teilt man Ihnen beispielsweise mit, die Autorisierung sei fehlgeschlagen, es müssten Anwälte angestellt werden, deren Kosten Sie begleichen müssten oder es seien Vertragserrichtungskosten entstanden. Es werden so lange Gründe für weitere Überweisungen gesucht, bis Sie erkennen, dass Sie es mit Kriminellen zu tun haben und den Kontakt einstellen.

Am Ende des Betrugs verfügen die Betrüger/innen somit über das von Ihnen überwiesene Geld und womöglich auch über persönliche Daten, die für weitere Verbrechen genutzt werden können.

Wie können Sie sich vor Scamming schützen?

Wenn sich Personen, die Sie gar nicht kennen, wie aus dem Nichts bei Ihnen melden und Ihnen Geschenke und Spenden versprechen, Ihnen schon nach kurzem Kontakt die große Liebe vorgaukeln oder Sie um Gefälligkeiten, wie zum Beispiel Geldtransfers, bitten, seien Sie stets skeptisch! Ignorieren Sie derartige E-Mail-Zusendungen oder Chat-Anfragen, brechen Sie jeglichen Kontakt schnellst möglich ab und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, um keinen finanziellen Schaden zu erleiden und keine persönlichen Daten an Kriminelle zu verlieren.

Sollten Sie bereits einen Schaden erlitten haben oder dubiosen Aufforderungen der Betrüger/innen nachgekommen sein, erstatten Sie polizeiliche Anzeige.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

 

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung dieses Scams.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann