Zum Seiteninhalt
News

Betrügerische Anrufe zu Investitionsmöglichkeiten und Bitcoin

Gepostet am 27.04.2022 von Watchlist Internet

Vermehrt werden der Watchlist Internet aktuell betrügerische Anrufe gemeldet. Kriminelle versuchen durch diese Anrufe Opfer für Investment-Betrugsmaschen zu gewinnen. Die Anrufe erfolgen meist von britischen Nummern aus und gehen ungefragt ein. Ignorieren Sie die Anrufe oder legen Sie auf! Hier können Sie ausschließlich Geld verlieren.

Bisher versuchten die Kriminellen hinter Investitionsbetrugsmaschen meist, ihre Opfer durch Spam-Mails, erfundene SMS oder gefälschte Newsartikel zu einem Investment zu bewegen. Nun setzen sie offenbar auf sogenannte Cold Calls (unerbetene Anrufe), um Menschen in die Falle zu locken.

Was steckt dahinter?

Wenn Sie einen solchen Anruf erhalten sollten, dann legen Sie umgehend auf. Die Kriminellen am anderen Ende der Leitung versuchen, Ihnen eine Investition auf einer betrügerischen Trading-Plattform schmackhaft zu machen. Für mehr zu betrügerischen Investitionsplattformen: Checken Sie unsere Liste. Die Kriminellen nennen Bitcoin, behaupten, mit Amazons-Aktien zu handeln, oder spielen vor, auf den Öl-Preis zu spekulieren. Damit Sie sich für eine Investition entscheiden, spielt man Ihnen vor, dass alles zu 100 Prozent sicher ist und Sie ausschließlich mit Gewinn aussteigen werden.

Achtung: Die Versprechen sind zu schön, um wahr zu sein. Risikolose Investitionen existieren nicht. Hier hat man es nur auf Ihr Geld abgesehen.

Wie kommen die Kriminellen an Ihre Nummer?

Leider können wir nicht mit Sicherheit sagen, woher die Kriminellen die Telefonnummern ihrer potenziellen Opfer bekommen. Wir gehen davon aus, dass sie dazu teilweise auf öffentliche Register zurückgreifen, mitunter aber auch auf Daten aus Datenleaks.

Auch Teile des Watchlist Internet Teams erhalten trotz großer Vorsicht im Umgang mit der persönlichen Handy-Nummer derartige Anrufe.

Sofort auflegen!

Wenn Sie einen derartigen Anruf erhalten, dann legen Sie umgehend auf. Damit zeigen Sie am besten, dass keine Chance besteht, Sie von einer Investition zu überzeugen.

Die britische Vorwahl, mit der die Anrufe aktuell häufig erfolgen, lautet „+44“.

Anschließend können Sie die Nummer auf Ihrem Smartphone sperren, sodass man Sie nicht erneut von der gleichen Nummer aus anrufen kann.

Sie haben bereits investiert?

Sollten Sie von einer Investition überzeugt worden sein, so sollten Sie sofort Kontakt zu Ihrem gewählten Zahlungsdienstleister aufnehmen und nach den Möglichkeiten einer Rückholung des Geldes fragen. Sollten Sie auf Ihrem Schaden sitzenbleiben, so bleibt meist nur der Gang zur nächsten Polizeistation. Dort können Sie polizeiliche Anzeige erstatten.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei zahlreichen Leserinnen und Lesern für die Meldungen zu betrügerischen Cold-Calls zu Investitions-Betrug.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann