Zum Seiteninhalt
News

Auf Facebook hinterlegte E-Mailadresse schützen

Gepostet am 22.07.2015 von Watchlist Internet

Wenn Ihre E-Mailadresse auf Facebook für die Öffentlichkeit oder Freunde sichtbar ist, können Verbrecher/innen darauf zurückgreifen. Das nützen sie aus, um mit gekaperten Facebook-Konten und unter Vorspielung falscher Tatsachen Geld von Ihnen zu fordern. Mit einer Einstellungsänderung können Sie verhindern, Opfer zu werden.

Der Betrug beginnt damit, dass Kriminelle Zugriff auf fremde Facebook-Konten erlangen. Sie erstellen eine E-Mailadresse, die der des Opfers ähnelt. Zum Beispiel wird die Originaladresse maxmustermann@mail.at zur betrügerischen Fake-Adresse max.mustermann@mail.at. Anschließend synchronisieren die Kriminellen ihr neues E-Mailkonto mit Facebook und erhalten dadurch die öffentlichen Kontaktdaten von Facebook-Freund/innen des Opfers. Sie schreiben diese mit der gestohlenen Identität per E-Mail an und nennen einen Grund, weshalb ihnen mit einer Geldüberweisung ins Ausland geholfen werden soll. Sehr oft wird dafür der Verlust von Wertgegenständen und Reisedokumenten ins Treffen geführt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Wer Kontakt mit der befreundeten Person über Facebook aufnimmt, um sich die Geschichte bestätigen zu lassen, erfährt von den Kriminellen, dass sie der Wahrheit entspricht. Überweisen Internet-Nutzer/innen daraufhin das Geld tatsächlich ins Ausland, geht es direkt an diese und ist für immer verloren.

Einstellungsänderungen schützen

Bei diesem Betrug nutzen Kriminelle den Umstand aus, dass die E-Mailadresse von zahlreichen Facebook-Benutzer/innen für Freund/innen sichtbar ist. Indem Sie diese Einstellung ändern, können Sie sich davor schützen! Rufen Sie dazu ihr Facebook-Profil auf und betätigen die Schaltfläche Informationen aktualisieren.


1. Schritt: Rufen Sie ihr Facebook-Profil auf und aktualisieren Sie Ihre Informationen.

Es erscheint der Inhalt Info. Wählen Sie darin den Menüpunkt Kontaktinformationen und allgemeine Infos aus. Sie gelangen in die Rubrik Kontaktinformationen. Darin findet sich ein Hinweis zu Ihrer E-Mailadresse.


2. Schritt: Wählen Sie den Menüpunkt Kontaktinformationen und allgemeine Infos aus.

Fahren Sie mit der Computer-Maus über diese Information. Es erscheint der Befehl Bearbeiten. Führen Sie diesen mit einem Mausklick aus.


3. Schritt: Fahren Sie mit der Computer-Maus über die Informationen zur E-Mail-Adresse und klicken Sie auf Bearbeiten.

Daraufhin wird Ihnen angezeigt, wer Ihre E-Mailadresse sehen kann. Es kann sich um die Einstellung Öffentlich, Freunde, Nur ich oder Benutzerdefiniert handeln.


Ihnen wird angezeigt, wer Ihre E-Mailadresse sehen kann.

Sofern die Option Öffentlich, Freunde oder Benutzerdefiniert ausgewählt ist, nehmen Sie eine Einstellungsänderung auf Nur ich vor. Wiederholen Sie diesen Schritt bei sämtlichen E-Mailadressen.


4. Schritt: Ändern Sie die Einstellungen auf Nur ich.

Stellen Sie anschließend sicher, dass Ihre E-Mailadressen in der Chronik verborgen wird. Den Befehl dazu finden Sie neben den bereits erwähnten Einstellungsoptionen.


5. Schritt: Verbergen Sie Ihre E-Mailadresse in der Chronik.

Betätigen Sie abschließend die Schaltfläche Änderungen speichern.


6. Schritt: Bestätigen Sie die Einstellungsänderungen, indem Sie die Änderungen speichern.

Mit den vorgenommenen Einstellungen ist es Kriminellen nicht mehr möglich, Ihre E-Mailadresse mithilfe von gekaperten Facebook-Konten in Erfahrung zu bringen.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann