Zum Seiteninhalt
News

Achtung vor gefährlicher "BawagPSK" Phishing-SMS

Gepostet am 22.06.2020 von Watchlist Internet

BetrügerInnen senden derzeit eine SMS-Nachricht im Namen der BAWAG P.S.K. aus. Als Absender wird keine Telefonnummer, sondern „BawagPSK“ angegeben. Laut der Nachricht müssen Sie einem Link folgen, um eine Anfrage zu Ihrem mobilen Banking zu bestätigen. Folgen Sie dem Link nicht! Er führt auf eine gefälschte Website und eingegebene Daten landen direkt in den Händen der Kriminellen.

Wenn Sie eine SMS von „BawagPSK“ erhalten, die einen vermeintlichen Link zum Online-Banking enthält, dann ignorieren Sie diese. Sie stammt von Kriminellen, die versuchen, an Ihre Online-Banking-Informationen zu kommen. Die betrügerische Nachricht lautet wie folgt:

Wir haben eine Anfrage zur Aktivierung Ihres Mobile Banking erhalten. Bestätigen oder brechen Sie diese Aktion über *fake-bawagpsk.com* ab

Sind Sie dem Link bereits gefolgt?

Sollten Sie dem Link bereits gefolgt sein und Ihre Daten auf der gefälschten Bawag P.S.K.-Website eingegeben haben, dann ist schnelles Handeln notwendig:

  • Ändern Sie Ihre Login-Daten für Ihr Online-Banking.
  • Setzen Sie sich mit Ihrer Bank in Verbindung und besprechen Sie, ob weitere Schritte notwendig sind.
  • Installieren Sie keine Apps aus unbekannter Quelle, falls Sie auf den Fake-Websites dazu aufgefordert werden.
  • Sollten bereits finanzielle Verluste entstanden sein, erstatten Sie polizeiliche Anzeige.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei der BAWAG P.S.K. sowie zahlreichen Leserinnen und Lesern für die Meldungen zu der betrügerischen Phishing-SMS von „BawagPSK“.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann