Zum Seiteninhalt
News

Achtung vor Diät-Fallen auf Facebook!

Gepostet am 08.09.2014 von Watchlist Internet

Immer wieder tauchen sie bei Facebook auf: Werbeanzeigen, die sensationelle Diäten versprechen. Um die Glaubwürdigkeit zu unterstreichen, posten vermeintlich echte Privatpersonen begeisterte Kommentare darunter. Ziel ist es, die User/innen auf externe Websites zu locken – am Ende wartet ein kostenpflichtiges Abo.

Ihren Anfang nimmt die dreiste Diätmasche mit einem gesponserten Beitrag bei Facebook. Er wirbt reißerisch für ein angebliches Abnehm-Wundermittel. Da steht beispielsweise geschrieben: „Schockierende Ergebnisse: Eine Mutter konnte die Ergebnisse nicht fassen, nachdem sie diese neue, natürliche Diät …“. Garniert wird der Beitrag mit einem offensichtlich nachbearbeiteten und geklauten Bild einer österreichischen Nachrichtensendung. Schon das sollte reichlich Skepsis hervorrufen!


Ein gesponserter Beitrag für angebliche Wunder-Diätpillen bei Facebook.

Wer auf den Link klickt, landet auf einer externen Website. In unserem Beispiel (es gibt unzählige Varianten) handelt es sich um „gesundheitszentrum.com“. Der Domainname soll Seriosität suggerieren: Es ist von Gesundheitszentrum die Rede. Damit soll der Anschein erweckt werden, dass die auf der Website beworbenen Diätpillen medizinisch unbedenklich und wirksam sind.


Die Website „gesundheitszentrum.com“ (Screenshot: 28.8.2014).

Die Website wirbt damit, dass sie aus Fernsehprogrammen bekannt ist und führt Logos deutscher TV-Anstalten an. Diese werden natürlich unrechtmäßig verwendet.


Die Website „gesundheitszentrum.com“ wirbt damit, dass sie aus dem Fernsehen bekannt ist (Screenshot: 28.8.2014).

In grün hinterlegtem Text steht auf „gesundheitszentrum.com“ geschrieben: „Katarina(s) Geheimnisvolle Verwandlung - Katarina hat 12,5 kg in 4 Wochen abgenommen“. Es folgt eine rührende Geschichte und schließlich die Bewerbung von zwei Diätpillen – namentlich Ketone Renew und Real Renew X –, die angeblich beim Abnehmen geholfen haben. Wie erfolgreich die Diät mit den Mittelchen war, soll eine Bilderserie beweisen, in der die angebliche „Katarina“ immer dünner (und seeehr glücklich) zu sehen ist:


Eine Bildserie auf „gesundheitszentrum.com“ (Screenshot: 28.8.2014).

Die Bilderserie wird mit folgenden (teilweise skurrilen – Meerschweinchen, wie?!?) Worten kommentiert:

„Ich habe mich gleich freiwillig als Meerschweinchen gemeldet. Zunächst brauchte ich eine Flasche Ketone Renew. Es gibt zwar jede Menge Anzeigen zur Gewichtsabnahme im Netz, aber Ketone Renew ist einer der glaubwürdigsten und zuverlässigsten Anbieter am Markt. Ich musste kein Vermögen ausgeben und es wurde auch nicht versucht, mich mit irgendwelchen versteckten Angeboten hereinzulegen. Derzeit können unsere Leser beide Produkte 30 Tage lang für 0€ (anstatt 59,99€) testen. Also eine tolle Möglichkeit beide Produkte ohne Risiko zu Hause zu testen.“

In weiterer Folge berichtet „Katarina“ davon, dass die Pillen sehr schnell Wirkung gezeigt haben:

„Nachdem ich beide Diät-Produkte nur eine Woche lang eingenommen hatte, war ich von den dramatischen Ergebnissen völlig überrascht. Ich fühlte mich voller Energie und war dabei überhaupt nicht hungrig. Das ist offenbar eine Nebenwirkung der Ketone Renew, die den Appetit zügelt.

Ehrlich gesagt, fühlte ich mich fantastisch.

Ich brauchte nicht einmal meinen Tagesablauf zu ändern. Am siebenten Tag stellte ich mich auf die Waage und traute meinen Augen kaum: Ich hatte 4,5 Kilo abgenommen.“

Mit dieser vermeintlich echten Erfolgsgeschichte sollen Besucher/innen der Website animiert werden, die beworbenen Produkte zu bestellen. Das soll auch dadurch begünstigt werden, indem der Anschein erweckt wird, es gäbe nur noch eine begrenzte Anzahl von Packungen, die ausgeliefert werden können („ACHTUNG: Das Sonderangebot ist zeitlich und mengenmäßig begrenzt!“).


Die auf „gesundheitszentrum.com“ beworbenen Diätpillen sind angeblich nur begrenzt erhältlich. (Screenshot: 28.8.2014).

Am Ender der Startseite finden sich vermeintlich echte Facebook-Kommentare von Kund/innen, die die Wirkung der Diätprodukte bestätigen sollen:


Gefälschte Facebook-Kommentare auf „gesundheitszentrum.com“ (Screenshot: 28.8.2014).

Was stimmt nicht mit der Seite?

  • Ein Blick in die Registrierungsdaten der Domain „gesundheitszentrum.com“ bringt ans Licht, dass die Website über einen Anonymisierungsdienst mit Sitz in Panama registriert wurde. Das zeigt, dass die Seitenbetreiber/innen von „gesundheitszentrum.com“ unerkannt bleiben wollen. Warum, wenn es sich angeblich um ein seriöses Produkt handelt?
  • Es ist davon auszugehen, dass „gesundheitszentrum.com“illegal die Logos der TV-Anstalten Pro Sieben, Sat 1, RTL und Vox benutzt. Darüber hinaus werden aus dem Kontext gerissene Bilder von prominenten Personen gezeigt, die angeblich mithilfe der Pillen abgenommen haben. Damit soll auch ein gewisser Glamourfaktor erzeugt werden, der dazu führen soll, dass Ketone Renew und Real Renew X erst recht bestellt werden.


Die Website „gesundheitszentrum.com“ wirbt mit Prominenten (Screenshot: 28.8.2014).

  • Der gleiche Sachverhalt liegt bei der auf der Website zitierten Ausgabe von „Women’s Health“ vor. Diese Zeitschrift gibt es tatsächlich, doch im Unterschied zu der auf „gesundheitszentrum.com“ veröffentlichten Ausgabe, hat das Logo in Wahrheit eine andere Farbe – eine dreiste Fälschung.


Eine gefälschte Ausgabe der Frauenzeitschrift „Women’s Health“ (Screenshot: 28.8.2014).

  • Die Website zitiert Facebook-Kommentare. Diese sind jedoch nicht echt, sondern eine Fälschung, weshalb sie keinerlei Aussagewert haben.
  • Sämtliche auf „gesundheitszentrum.com“ angeführten Links führen auf die Website„emetracking.com“. Wenig überraschend ist auch diese Domain über einen Anonymisierungsdienst mit Sitz in den USA registriert worden. Vermutlich handelt es sich hier um ein Affiliateprogramm, bei dem Werber/innen Provision für neu gewonnene Kund/innen erhalten.

Wer eine Produktprobe bestellen möchte, landet in der Abo-Falle

Wer sich dafür interessiert, beispielsweise die Diätpille „Ketone Renew“ zu bestellen, wird auf die Website „rasberryketonerenew.com“ geleitet:


Die Website „rasperryketonerenew.com“ (Screenshot: 28.8.2014).

Auf „rasperryketonerenew.com“ wird der/die Besucher/in angehalten, das Produkt zu bestellen. In großer Aufmachung heißt es: „Claim your bottle today. Pay only shipping & handling“. Ein genauer Kostenhinweis findet sich nicht.

Wird ein Blick in die am Ende der Seite versteckten „TERMS AND CONDITIONS OF USE“ geworfen, findet sich darin die Bestimmung, dass mit Bestellung der Diätpillen ein Abovertrag abgeschlossen wird. Wortwörtlich heißt es:

„ORDER TERMS AND CONDITIONS

By placing your order today youll be shipped a 30 day supply of Raspberry Ketone Renew and billed only shipping and handling. If you feel Raspberry Ketone Renew is not for you, cancel within 14 days from the date of your order (today) to avoid the purchase fee of £67.43 and enrollment in the Exclusive Raspberry Ketone Renew auto-shipment program which sends you a 1 month supply every 30 days starting 30 days from delivery of the purchase for £67.43 plus shipping and handling of £3.71. To cancel at any time call +44 808 168 3668 or for more information please visit raspberryketonerenew.com/support/.“

Dadurch stellt sich das vermeintliche Gratis-Testprodukt als Kostenfalle heraus, denn mit der Bestellung wird ein Abovertrag eingegangen, der alle 30 Tage eine neue Packung an Diätpillen bringt und monatlich die Summe von £71,41 ausmacht!

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden zwar Kontaktdaten genannt, über die das Produkt abbestellt und ein Abovetrag verhindert werden kann. Erfahrungsgemäß handelt es sich dabei jedoch zum Teil um fiktive Angaben, weshalb ein Kontakt mit dem Unternehmen nur sehr schwer oder unmöglich ist. Dafür spricht auch, dass auch diese Domain über einen Anonymisierungsdienst mit Sitz in den USA registriert wurde.


Die Website „realxrenew.com“ (Screenshot28.8.2014).

Das Produkt „Real Renew X“ kann über die Website „realxrenew.com“ bestellt werden. Im Prinzip gilt das über „rasperryketonerenew.com“ Gesagte: Auf „realxrenew.com“ findet sich kein konkreter Hinweis über anfallende Kosten bei einer Produktbestellung. Es heißt lediglich „Claim your bottle now! Exclusive online supply“. Erst am Ende der Website findet sich in den „TERMS AND CONDITIONS OF USE“ nachfolgende Bestimmung:

„By placing your order today youll be shipped a 30 day supply of RealX Renew and billed only shipping and handling. If you feel RealX Renew is not for you, cancel within 16 days from the date of your order (today) to avoid the purchase fee of S$ 110.79 and enrollment in the Exclusive RealX Renew auto-shipment program which sends you a 1 month supply every 30 days starting 30 days from delivery of the purchase for S$ 110.79 plus shipping and handling of S$ 8.49. To cancel at any time call 800-101-2543 or for more information please visit realxrenew.com/support/.“

Die vermeintliche Gratis-Produktprobe wird damit zu einem Abo, dass alle 30 Tage Kosten in Höhe von $ 119,28 verursacht!

Wenig überraschend: Es ist nicht bekannt, wer die Seite „realxrenew.com“ registriert hat, denn die Seitenbetreiber/innen verstecken sich erneut hinter einem Anonymisierungsdienst mit Sitz in den USA.

Es ist davon auszugehen, dass eine Kontaktaufnahme mit den Seitenbetreiber/innen nicht erfolgreich ist, weshalb es schwer bis unmöglich ist, das ungewollte und teure Abo abzubestellen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Nachdem die Websites „gesundheitszentrum.com“„raspberryketonerenew.com“ und „realxrenew.com“gegen zahlreiche gesetzliche Bestimmungen verstoßen und nicht in einem angemessenen Umfang darauf aufmerksam machen, dass mit Bestellungder Produktproben von „Ketone Renew“ und „Real Renew X“ ein sehr teurer Abovertrag abgeschlossen wird, ist dringend davon abzuraten, Diätpillen auf den genannten Websites zu bestellen.

Tipp:

Sollten Sie ein Opfer von vermeintlichen Gratis-Testprodukten im Internet geworden sein, wenden Sie sich an den Internet Ombudsmann für weitere Schritte!

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann