Zum Seiteninhalt
News

Achtung vor angeblichen Gutscheinkarten auf Facebook

Gepostet am 28.02.2014 von ZDDK/mimikama

Immer wieder machen bei Facebook vermeintliche Gutscheinaktionen von großen Bekleidungsketten wie z.B. H&M, C&A, Zara oder – wie gerade aktuell – Forever 21 die Runde. Alles fängt mit einem scheinbar harmlosen Facebook-Beitrag an, im Endeffekt entpuppt sich das Ganze jedoch als Klickbetrug oder Abo-Falle.

Im akuellen Fall einer angeblichen „$200 Forever 21 Giftcard“, markiert folgender Statusbeitrag den Beginn einer Klickbetrug-Odyssee:


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Folgt man dem Link im Beitrag, öffnet sich eine externe Website – alleine die URL gudmsic.com/?UbXflv3 ist schon verdächtig. Auf der Website wird abermals die „$200 Forever 21 Giftcard“ beworben. Nur drei einfache Schritte würden genügen, um diese zu bekommen. Ein angeblicher „Live“-Ticker zeigt an, dass noch 270 Stück der Geschenkkarte ausgegeben werden.


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Im ersten Schritt muss die Website bei Facebook geteilt werden – wunderbar, denn damit gewinnen die Betrüger/innen weitere potenzielle Opfer.


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Als zweiter Schritt soll ein Kommentar geschrieben werden, angeblich um die eigene „Wertschätzung“ für die Marke zu unterstreichen. Der „Live“-Ticker zeigt nun an, dass nur mehr 99 Karten übrig sind – oh Gott, schnell weitermachen!


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Im dritten Schritt muss man schließlich die Facebook-Seite von Forever 21 liken ...


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Doch in Wirklichkeit liket man hier keine Facebook-Seite, sondern wird, ganz im Gegenteil, auf eine weitere externe Website weitergeleitet. Die angezeigte Website hat nun so gar keinen Bezug mehr zum versprochenen Forever 21-Gutschein, sondern bewirbt irgendwelche Promotion-Codes, für die man wieder weiter klicken soll ...


Screenshot von Mimikama.at zur Verfügung gestellt

Klick, klick, klick, ... – und am Ende verdienen andere

ZDDK/Mimikama hat das mehrmals durchgetestet und ist immer auf völlig unterschiedlichen Websites gelandet. Vermutlich handelt es sich hier um Klickbetrug, d.h. für jeden Klick, der auf eine dieser Websites generiert wird, erhalten die Gutschein-Betrüger/innen bares Geld. Je mehr Facebook-Nutzer/innen mitmachen, desto mehr wird im Hintergrund verdient!

Achtung: Abo-Falle!

Als Finale mancher dieser vermeintlichen Gutscheinaktionen können auch Abo-Fallen warten, die zur Folge haben, dass man nicht nur genarrt, sondern auch Opfer finanzieller Abzocke wird. Das war z.B. schon öfter im Fall von H&M-Gutscheinkarten so.

Auch die Abfrage von diversen persönlichen Daten (z.B. in Form von Gewinnspielformularen) ist ein beliebter Trick von Betrüger/innen, um die Datensätze hinterher an Firmen verkaufen zu können.

Fazit: Auch im Internet hat niemand etwas zu verschenken!

Wenn Sie diesen simplen Tipp beherzigen, sind Sie vor vielen Betrügereien im Internet rechtzeitig gewarnt. Und wer es noch immer nicht wahr haben möchte: Nein, eine „$200 Forever 21 Giftcard“ via Facebook gibt es nicht!

Lesen Sie hier weitere Tipps, wie Sie sich vor Facebook-Betrug schützen können. Schützen Sie auch Ihre Freund/innen und Bekannten und teilen Sie diesen Artikel.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit ZDDK/Mimikama entstanden, die uns ihren Artikel vom 24.2.2014 inklusive der Screenshots freundlicherweise zur redaktionellen Weiterverwendung und -bearbeitung überlassen haben.

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann