Zum Seiteninhalt
News

200 Euro Gutschein von Spar-Gewinnspiel ist Fake

Gepostet am 06.03.2018 von Watchlist Internet

WhatsApp-Nutzer/innen erhalten von ihren Kontakten einen Hinweis darauf, dass sie einen 200 Euro Gutschein von Spar gewinnen können. Dafür müssen sie persönliche Fragen und Daten bekannt geben. Den in Aussicht gestellten Wertgutschein gibt es dafür nicht. Konsument/innen drohen ungewollten Abo-Verträgen oder Schadsoftware.

WhatsApp-Nutzer/innen erhalten von ihren Kontakten die Nachricht: „Guck mal: atgustcheine.com/jahrestag .200€ Gutschein von Spar. Sie feiern ihren Jahrestag. Ich glaube, es ist ein beschränktes Angebot. Ich habe mir meinen schon geholt." Interessent/innen, die den genannten Link mit ihrem mobilen Endgerät aufrufen, gelangen auf die Website spar.at-gustchein.com.

Wir verlosen 200€ Gutschein!

Auf spar.at-gustchein.com heißt es, dass Spar den 86. Jahrestag feiert, Aus diesem Grund verlost der Lebensmittelhändler einen 200€ Gratis Gutschein!

Damit Konsument/innen an dem Gewinnspiel teilnehmen können, müssen sie Fragen, wie zum Beispiel „Wie viele Personen leben in Deinem Haushalt?“ beantworten. Sind sie damit fertig, erhalten sie von der Website die Aufforderung, zehn WhatsApp-Kontakte über das Spar-Gewinnspiel zu informieren. Anschließend fragen die Websiten-Betreiber/innen die persönliche Daten der Besucher/innen ab.

Wie geht es weiter?

Den versprochenen 200€ Spar-Gutschein gibt es für die Teilnahme am Gewinnspiel nicht. Dafür können Konsument/innen beispielsweise von Marketingfirmen ungewollte Werbung erhalten. In anderen Fällen ist es möglich, dass Gewinnspiel-Teilnehmer/innen ein ungewolltes Abo abschließen oder Schadsoftware auf ihrem mobilen Endgerät installieren.

Wie schützen Sie sich?

Grundsätzlich ist es am sichersten, wenn Sie Ihre Rufnummer für Mehrwertdienste (-sms oder -nummern), Premium-Content und Wap- oder Web-Billing sperren lassen. Dadurch können Ihnen ausschließlich Kosten anfallen, die Ihr Grundtarif abdeckt. Aus diesem Grund ist es beispielsweise nicht möglich, dass Sie während dem mobilen Surfen einen ungewollten Abo-Vertrag abschließen. Ebenso wichtig ist es, dass Sie in Ihrem Android-Smartphone die Einstellung vornehmen, dass Sie keine Programme aus unbekannten Quellen installieren dürfen. Das verhindert, dass Sie ihr mobiles Endgerät mit Schadsoftware infizieren können. Zu guter Letzt ist es empfehlenswert, dass Sie Ihre Daten nicht auf Websites bekannt geben, die Sie nicht kennen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Unbekannte diese für unerwünschte Zwecke nützen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Nehmen Sie nicht an einem Gewinnspiel teil, bei dem Sie angeblich Spar-Gutscheine im Wert von 200 Euro gewinnen können. Dieses gibt es nicht!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei Leser/innen für die Meldung des Spar-Gewinnspiels.)

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann