Zum Seiteninhalt

Markenfälschung

Im Internet findet man zahlreiche Online-Shops, die vermeintliche Markenprodukte und Designer-Kleidung zu sehr günstigen Preisen anbieten. Obwohl die Online-Shops oft eine Internetadresse mit .de- oder .at-Endung haben und in Deutsch verfasst sind, wird die Ware etwa aus Asien verschickt und stellt sich als gefälscht heraus.

ralphlaurensale.de vertreibt Markenfälschungen

ralphlaurensale.de vertreibt Markenfälschungen

Auf ralphlaurensale.de finden Kund/innen günstige Mode des Designers Ralph Lauren. Die angebotenen Waren sind Markenfälschungen. Wer sie bestellt, muss mit überhöhten Kreditkartenabbuchungen sowie Zusatzkosten bei der Einfuhr nach Österreich rechnen. Markeninhaber/innen können gegen die Käufer/innen vorgehen.

weiterlesen
Gepostet am 06.02.2017 von Watchlist Internet

Gefälschte Schuhe auf metal-merchandising.de

Gefälschte Schuhe auf metal-merchandising.de

Der Online-“Schuhe Markt“ metal-merchandising.de bietet günstige Schuhe an. Bei der Ware handelt es sich um Fälschungen. Konsument/innen, die diese einkaufen, müssen mit negativen Folgen, wie zum Beispiel mangelhaften Prdoukten oder hohen Zusatzkosten, rechnen. Aus diesem Grund rät die Watchlist Internet von einem Einkauf bei dem Anbieter ab.

weiterlesen
Gepostet am 25.01.2017 von Watchlist Internet

högl-schuhe.de vertreibt Markenfälschungen

högl-schuhe.de vertreibt Markenfälschungen

Der Online-Shop högl-schuhe.de bietet günstige Schuhe der Marke Högl an. Bei den angebotenen Produkten handelt es sich um Fälschungen. Wer bei bei dem Anbieter einkauft, muss mit negativen Konsequenzen, wie zum Beispiel überhöhten Abbuchungen oder der Vernichtung der Ware durch den Zoll, rechnen. Von einem Einkauf bei högl-schuhe.de raten wir dringend ab!

weiterlesen
Gepostet am 13.01.2017 von Watchlist Internet

Markenfälschungen auf maisondusport.ch

Markenfälschungen auf maisondusport.ch

Der Online-Shop maisondusport.ch bietet günstige Laufschuhe an. Bei den Produkten handelt es sich um gefälschte Ware. Wer diese erwirbt, stellt überhöhte Abbuchungen auf seiner Kreditkartenabrechnung fest und erhält ein falsches Modell. Eine Problemlösung mit dem Anbieter ist nicht möglich, denn er reagiert auf keine Anfragen.

weiterlesen
Gepostet am 20.09.2016 von Watchlist Internet

Sicherheitsvorkehrungen gegen Ransomware

Sicherheitsvorkehrungen gegen Ransomware

Ransomware (dt. Verschlüsselungstrojaner) ist Schadsoftware, die Systeme attackiert und für Opfer unbrauchbar macht. Um den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen, fordern Kriminelle die Bezahlung eines hohen Geldbetrages. Mit einigen Sicherheitsvorkehrungen können Sie verhindern, Opfer dieses Angriffs zu werden. Wir zeigen Ihnen, welche das sind.

weiterlesen
Gepostet am 06.07.2016 von Watchlist Internet

Bewerbungsschreiben verbreiten Ransomware

Bewerbungsschreiben verbreiten Ransomware

Personalabteilungen, die Stellenausschreibungen inserieren, erhalten Bewerbungen von vermeintlichen Interessenten. In den Schreiben erklären diese, dass die Bewerbungsmappe auf einem Server hinterlegt sei. Wer sie öffnet, führt Verschlüsselungssoftware aus. Sie macht Firmen-PCs unbrauchbar.

weiterlesen
Gepostet am 24.05.2016 von Watchlist Internet

Gefälschte Post.at-SMS verbreitet Android-Trojaner

Gefälschte Post.at-SMS verbreitet Android-Trojaner

Smartphone-Nutzer erhalten angeblich von dem Absender „Post.At“ eine SMS mit nachfolgendem Inhalt: „Ihr Paket ist zur Abholung bereit. Ihre Abholort und die Rechnung ist hier - bit.ly/xxxx“. Wer den Link aufruft, wird aufgefordert, die Datei „postat.apk“ zu öffnen. Sie beinhaltet einen Trojaner für Android-Smartphones.

weiterlesen
Gepostet am 13.05.2016 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann