Zum Seiteninhalt

News

Einkauf von gefälschtem Swarovski-Schmuck

Gepostet am 10.04.2017 um 13:59 Uhr von Watchlist Internet

Die Watchlist Internet hat bei den Markenfälschern von bstanalgen.de eingekauft. Die dabei gemachten Erfahrungen zeigen, dass ein Einkauf von Produktfälschungen zahlreiche Probleme mit sich bringt. Eindeutiges Fazit: Finger weg!

Bei der Watchlist Internet häufen sich Meldungen von Leser/innen, die bei Markenfälschern einkaufen. Sie schildern ihre schlechten Erfahrungen mit den Anbietern und informieren beispielsweise darüber, dass sie trotz Bezahlung keine Ware erhalten, ihnen die Produktpiraten zu viel Geld abbuchen oder der zugesandte Artikel mangelhaft ist. Diese Schilderungen haben uns dazu veranlasst, bei einem Markenfälscher einzukaufen und unsere Erfahrungen mit diesem zu schildern.

Auswahl des Anbieters

Wir wussten, dass Online-Shops von Markenfälschern typische Merkmale aufweisen: Beispielsweise ist auf ihrer Website jedes Produkt lagernd verfügbar und stark rabattiert; es gibt kein Impressum, das Besucher/innen darüber informiert, wie sie den Anbieter kontaktieren können; obwohl es Menüpunkte wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gibt, führen die Links ins Leere.

Die Website bstanlagen.de


Die Website bstanlagen.de

Anhand der genannten Kritierien war es uns möglich, den Webshop bstanlagen.de als Online-Shop für gefälschte Ware auszumachen. Er trägt den Titel „Swarovski Schmuck: Rabatt Auf Silber & Verlobungsringe“. Unsere Einschätzung, dass wir es mit Produktpiraten zu tun hatten, erhärtete sich, als wir über denic.de – das ist die Website der zentralen Registrierungsstelle für DE-Domains - eine Whois-Abfrage zur Domain bstanlagen.de durchführten: Sie gehört einer Privatperson aus Deutschland. Das zeigte uns ein weiteres Mal, dass bstanlagen.de keine offizielle Website des Unternehmens Swarovski ist.

Bestellung einer Swarovski Halskette

Auf bstanlagen.de entschieden wir uns für den Einkauf des „Swarovski Collier Tatou 1179759 Damen Schmuck Ketten Halsketten“ um 14,24 Euro. Das Produkt war mit 65 Prozent des Originalkaufpreises von 40,70 Euro rabattiert. Der Anhänger der Kette hatte die Form eines Schmetterlings.


Die Swarovski Halskette auf bstanlagen.de.

Wir legten die Halskette in unseren Warenkorb und begannen den Bestellprozess.


Unser Warenkorb auf bstanlagen.de.

Unsichere Verbindung auf bstanlagen.de

Der Bestellprozess sollte laut Bezeichnung ein „Secure CHECKOUT“ sein. Bereits bei unserer ersten Eingabe warnte uns unser Webbrowser jedoch davor, dass die Verbindung unsicher sei:


Der Webbrowser warnt vor einer unsicheren Verbindung.

Eine unsichere Verbindung – Sie erkennen diese am fehlenden Sicherheitsschloss und dem Zusatz http in der Adressleiste – ermöglicht es Dritten, Eingaben im Klartext mitzulesen. Damit sind Ihre Daten gefährdet: Unbekannte können Ihre persönliche Informationen für kriminelle Zwecke, wie zum Beispiel Einkäufe auf Ihre Kosten, nutzen.

Nachdem wir die notwendigen Informationen und unsere Zahlungsdetails bekannt gaben, schickten wir unsere Bestellung ab. Die Kosten stiegen dabei um zusätzliche 10 Euro für den Versand auf insgesamt 24,24 Euro an.

Fehlermeldung auf bstanlagen.de

Obwohl wir für unseren Einkauf eine Prepaid-Kreditkarte mit dem Guthaben von 25 Euro verwendeten, war es uns nicht möglich, die Summe in Höhe von 24,24 Euro zu bezahlen. Auf bstanlagen.de erschien die Fehlermeldung: „Sorry,Payment Failure, The reason is : Insufficient Funds Please pay again !“.


Eine Fehlermeldung auf bstanlagen.de.

Die Fehlermeldung verwunderte uns, führte zu Testzwecken jedoch dazu, dass wir auf eine andere Prepaid-Kreditkarte mit 50 Euo Guthaben zurückgriffen. Damit war es uns schließlich möglich, unseren Einkauf abzuschließen.

Bestellbestätigung von gaudinessshop.com

Nach der erfolgreichen Aufgabe der Bestellung erhielten wir die Bestellbestätigung von einer E-Mailadresse mit der Endung „gaudinessshop.com“:

Bestellbestätigung von von bstanlagen.de

Vorname Nachname

Vielen Dank für Ihren Einkauf!
Im Nachfolgenden sehen Sie die Details Ihrer Bestellung.
------------------------------------------------------
Bestellnummer: xx
Bestelldatum: Sonntag xx März, 2017
Detaillierte Rechnung: bstanlagen.de/index.php?main_page=account_history_info&order_id=xx

Artikel
------------------------------------------------------
1 x Swarovski Collier Tatou 1179759 Damen Schmuck Ketten Halsketten (UM46aBoq_24053473)  = €14.24
------------------------------------------------------
Zwischensumme: €14.24
Table Rate (Best Way): €10.00
Endsumme: €24.24

Lieferanschrift
------------------------------------------------------
(…)

Rechnungsanschrift
------------------------------------------------------
(…)

Zahlungsart
------------------------------------------------------
Credit Card

Informationen über gaudinessshop.com

Wieso die Bestellbestätigung von einer E-Mailadresse mit der Endung gaudinessshop.com erfolgte, erschloss sich uns nicht. Wir riefen die Website auf, um uns über den Anbieter zu informieren, erhielten dabei jedoch die Meldung „Fehler: Server nicht gefunden“.


Die Fehlermeldung auf gaudinessshop.com.

Das gab uns keine Anhaltspunkte dafür, was es mit dem Anbieter auf sich hat. Um weiterführende Informationen über diesen zu erhalten, führten wir bei whois.com - das ist eine Website, mit der Sie herausfinden können, wer Domaininhaber ist - eine Abfrage zur Domain durch: Es zeigte sich, dass die Domain einer Privatperson aus China gehörte. Über eine Suchanfrage erfuhren wir schließlich, dass Kund/innen gaudinessshop.com im Zusammenhang mit unseriösen Websiten nennen.

Überhöhte Abbuchung

Neben dem unbekannten Absender der E-Mail irritierte uns weiterhin der Umstand, weshalb es uns nicht möglich war, den Einkauf um 24,24 Euro mit einer Prepaid-Wertkarte, die über ein Guthaben von 25 Euro verfügte, durchzuführen. Wir informierten uns deshalb, wieviel Geld uns auf unserer alternativen Wertkarte abgebucht wurde. Dabei stellten wir fest, dass bstanlagen.de nicht - wie vereinbart - die 24,24 Euro abbuchte, sondern 26,84 Euro. Die Verrechnung erfolgte in Yuan und wurde von Mierhigh Shenze durchgeführt. Während des Bestellprozesses war das für uns nicht ersichtlich!


Der Online-Shop bstanlagen.de buchte mehr Geld als vereinbart ab.

„Silver gift from Tiffany & Co“

Nach rund zwei Wochen erhielten wir unsere Bestellung. Das Paket kam aus China und erhielt Zubehör von „Tiffany & Co“. Hinweise auf Swarovski fanden sich nicht. In einem Beipackzettel hieß es:

Thank you for selecting this sterling silver gift from Tiffany & Co.

Sterling silver is a precious metal and may requirecleaning from time to time. Using a small amount of silver polish on a soft cloth,rub the piece of silver several times. This will remove the tarnish and dullness, keeping your sterling gift like new

Uns ist unbekannt, weshalb von Tiffany & Co die Rede war, obwohl wir doch bei bstanlagen.de eine Swarovski Halskette bestellt hatten.

Falsches Produkt erhalten

Die von uns bestellte Swarovski-Kette sollte einen Anhänger in Form eines Schmetterlings haben. Das erhaltene Produkt wich davon jedoch ab: Es hatte eine Blume als Anhänger und sah generell anders aus, als vereinbart. Zudem wirkt das Material nach billigem Blech. Echtes Silber fühlt sich anders an.


Das von bstanlagen.de erhalten Produkt.

Damit mussten wir für eine angebliche Swarovski-Kette mehr bezahlen, als ursprünglich vorgesehen, und erhielten noch dazu ein nicht bestelltes Produkt.

Zusammenfassung

Die Watchlist Internet hat eine Swarovski-Halskette auf bstanlagen.de bestellt. Dabei haben ihr die Produktpiraten mehr Geld abgebucht als vereinbart und ein falsches Produkt geliefert. Mit dieser Erfahrung sind wir kein Einzelschicksal, denn uns liegen zahlreiche Meldungen von Leser/innen vor, die genau das gleiche erlebt haben. Aus diesem Grund raten wir davon ab, gefälschte Markenware zu kaufen!

Alles zum Thema „Markenfälschungen

Nicht bei monclerdeal.at einkaufen

Der Online-Shop monclerdeal.at bietet günstige Mode von Moncler an. Die angebotene Ware ist billig, weil es sich bei ihr um Markenfälschungen handelt. Konsument/innen, die diese kaufen, müssen mit erheblichen Zusatzkosten und rechtlichen Konsequenzen rechnen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen davon ab, dass Sie bei monclerdeal.at einkaufen.

weiterlesen

Gepostet am 17.02.2017 um 15:29 Uhr von Watchlist Internet

ralphlaurensale.de vertreibt Markenfälschungen

Auf ralphlaurensale.de finden Kund/innen günstige Mode des Designers Ralph Lauren. Die angebotenen Waren sind Markenfälschungen. Wer sie bestellt, muss mit überhöhten Kreditkartenabbuchungen sowie Zusatzkosten bei der Einfuhr nach Österreich rechnen. Markeninhaber/innen können gegen die Käufer/innen vorgehen.

weiterlesen

Gepostet am 06.02.2017 um 11:19 Uhr von Watchlist Internet

Gefälschte Schuhe auf metal-merchandising.de

Der Online-“Schuhe Markt“ metal-merchandising.de bietet günstige Schuhe an. Bei der Ware handelt es sich um Fälschungen. Konsument/innen, die diese einkaufen, müssen mit negativen Folgen, wie zum Beispiel mangelhaften Prdoukten oder hohen Zusatzkosten, rechnen. Aus diesem Grund rät die Watchlist Internet von einem Einkauf bei dem Anbieter ab.

weiterlesen

Gepostet am 25.01.2017 um 14:59 Uhr von Watchlist Internet

högl-schuhe.de vertreibt Markenfälschungen

Der Online-Shop högl-schuhe.de bietet günstige Schuhe der Marke Högl an. Bei den angebotenen Produkten handelt es sich um Fälschungen. Wer bei bei dem Anbieter einkauft, muss mit negativen Konsequenzen, wie zum Beispiel überhöhten Abbuchungen oder der Vernichtung der Ware durch den Zoll, rechnen. Von einem Einkauf bei högl-schuhe.de raten wir dringend ab!

weiterlesen

Gepostet am 13.01.2017 um 11:12 Uhr von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann