Zum Seiteninhalt
News

Vorsicht bei ride-a-bike.net und mobility24shop.com

Gepostet am 28.08.2018 von Watchlist Internet
Themen: Fake-Shops

Die Fake-Shops ride-a-bike.net und mobility24shop.com bieten Fahrräder und Fahrradzubehör zu stark vergünstigten Preisen an. Die Betrüger/innen verwenden für denselben Online-Shop verschiedene Domains. Konsument/innen, die bei ride-a-bike.net oder mobility24shop.com einkaufen, erhalten die Bestellung nie. Wer hier einkauft verliert nur sein Geld.

Es ist sehr verlockend im Sommersale vergünstigte Ware zu kaufen, vor allem wenn es sich um teure Produkte wie Fahrräder handelt. In Online-Shops wie ride-a-bike.net und mobility24shop.com finden Konsument/innen stark vergünstigte Angebote. Die Konkurrenz kann mit diesen Preisschlagern natürlich nicht mithalten. Ziehen Konsument/innen solche Angebote der teureren Konkurrenz vor, erwartet sie leider eine böse Überraschung. Das bestellte Fahrrad oder Fahrradzubehör wird nie geliefert und der im Voraus bezahlte – oft sehr hohe – Geldbetrag ist weg.

Recherche im Internet

Stoßen Sie auf einen Online-Shop, der einen großen Teil des Sortiments zu stark reduzierten Preisen anbietet, sollten Sie hellhörig werden. Die Betrüger zielen durch die verlockend niedrigen Preise darauf ab, Kund/innen zu unüberlegten Käufen zu bewegen.

Konsument/innen können im Internet nach Erfahrungsberichten zum Online-Shop suchen. Geben Sie dazu einfach „ride-a-bike Erfahrungen“ oder „mobility24shop Erfahrungen“ in Ihre Suchmaschine ein. In den meisten Fällen finden Konsument/innen bereits Warnungen vor den betrügerischen Shops.

Auch wenn Konsument/innen bei der Recherche keine Erfahrungsberichte oder Bewertungen finden, ist dies kein gutes Zeichen. Die Betrüger/innen schließen nach einigen negativen Berichten den Shop und eröffnen ihn unter einer anderen Adresse neu.

Wie können Sie einen Fake-Shop entlarven?

Die stark rabattierten Produkte auf ride-a-bike.net oder mobility24shop.com sind schon einmal der erste Hinweis. Weiters findet man auf ride-a-bike.net und mobility24shop.com widersprüchliche Angaben bezüglich Zahlungsarten. In den Versand- und Zahlungsbedingungen werden eine Reihe von Zahlungsoptionen genannt. Im Warenkorb können Konsument/innen dann lediglich zwischen PayPal und Vorkasse wählen. Bevorzugt man PayPal, erscheint eine Fehlermeldung, die erklärt, dass „PayPal gegenwärtig nicht zur Verfügung steht“.

Erklärvideo zu Fake-Shops im Internet

Alternativ können Sie das Video auch auf unserem Vimeo-Kanal anschauen.

Warnung vor ride-a-bike.net und mobility24shop.com

Kaufen Sie nicht bei ride-a-bike.net und mobility24shop.com ein, denn bei den Anbietern handelt es sich um Fake-Shops. Sie liefern keine Ware. Dass ride-a-bike.net und mobility24shop.com betrügerisch ist, zeigt Ihnen eine Internetrecherche, ein Preisvergleich und eine Überprüfung der Zahlungsmethoden.

Warnung vor be-mobile.store

Die Ausführungen in diesem Artikel gelten ebenso für den Fake-Shop be-mobile.store. Er hat das idente Aussehen, wie die anderen hier genannten Händler. Laut Impressum wird er von der Mobile Store GbR mit Sitz in Berlin, Deutschland betrieben - die es in Wahrheit nicht gibt. Konsument/innen, die bei be-mobile.store einkaufen verlieren ihr Geld und ihre Identität an Kriminelle. Aus diesem Grund ist dringend davon abzuraten, dass Sie bei be-mobile.store einkaufen!

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Sollten Sie Beratung oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unsere Experten vom Internet Ombudsmann. Die Beratung ist kostenlos. Das Anfrageformular ist der schnellste Weg, Ihre Fragen zu stellen:

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei Leser/innen für die Meldung von ride-a-bike.net und mobility24shop.com.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann