Zum Seiteninhalt

Kaufen Sie keine Schuhe vom Instagram-Account „wesleyroberts375“

Kaufen Sie keine Schuhe vom Instagram-Account „wesleyroberts375“

Auf der Instagram-Seite „wesleyroberts375“ finden sich zahlreiche Fotos von Nike-Schuhen, meist Modelle, die sonst überall ausverkauft sind. Wer einen Schuh kaufen oder den Preis erfahren möchte, muss dem Instagram-Nutzer eine private Nachricht senden. Achtung: Hinter dem Profil von „wesleyroberts375“ steckt kein echter Online-Shop. Sie werden betrogen. Schicken Sie kein Geld oder Gutscheincodes!

weiterlesen
Gepostet am 09.05.2022 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Betrug auf BlaBlaCar

Vorsicht vor Betrug auf BlaBlaCar

BlaBlaCar, eine Plattform für Mitfahrgelegenheiten, gerät ins Visier von Kriminellen. Kriminelle erstellen bei BlaBlaCar Fake-Profile und bieten Fahrten an. Mitfahrer:innen, die diese Fahrt buchen, werden dann auf WhatsApp kontaktiert und auf eine betrügerische Zahlungsplattform gelockt. Überweisen Sie vorab kein Geld und geben Sie keine Zahlungsdaten bekannt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie betrügerische Fahrer:innen entlarven!

weiterlesen
Gepostet am 03.05.2022 von Watchlist Internet

Fake-YouTube-Videos mit Elon Musk führen zu Betrug mit Kryptowährung

Fake-YouTube-Videos mit Elon Musk führen zu Betrug mit Kryptowährung

Kriminelle fälschen Videos mit Elon Musk. In diesen Videos erhalten Zuseher:innen angeblich ein Geschenk von Musk. Er bietet die Möglichkeit, Bitcoins oder Ethereum zu verdoppeln. Und das ganz einfach: Sie überweisen Kryptowährung an ein bestimmtes Wallet und erhalten das Doppelte zurück. Achtung: Sie überweisen an Kriminelle und verlieren Geld!

weiterlesen
Gepostet am 02.05.2022 von Watchlist Internet

Love-Scam – Wie unterstütze ich Betroffene?

Love-Scam – Wie unterstütze ich Betroffene?

Hilfe! Mein Mutter, mein Onkel, meine Bekannte liebt eine:n Internetbetrüger:in. Für Außenstehende ist der Fall meist klar: Die Internetliebe ist ein:e Betrüger:in. Das Opfer möchte dies aber nicht glauben und überweist immer wieder Geld. Was tun? Wie können Sie Opfer von Liebesbetrüger:innen unterstützen?

weiterlesen
Gepostet am 11.04.2022 von Watchlist Internet

Kostenlose Webinar-Reihe: So schützen Sie sich im Internet

Kostenlose Webinar-Reihe: So schützen Sie sich im Internet

Mit Unterstützung der Arbeiterkammer Burgenland veranstalten unsere KollegInnen von saferinternet.at ab 5. April eine Webinar-Reihe. Die kostenlosen Webinare sind für alle interessierten Erwachsenen offen und beschäftigen sich mit dem sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Mit dabei sind auch ExpertInnen der Watchlist Internet.

weiterlesen
Gepostet am 30.03.2022 von Watchlist Internet

PayPal Funktion „Geld an Freunde senden“ nicht als Zahlungsmittel auf Online-Marktplätzen verwenden

PayPal Funktion „Geld an Freunde senden“ nicht als Zahlungsmittel auf Online-Marktplätzen verwenden

Momentan melden uns Facebook-NutzerInnen betrügerische Inserate im Facebook Marketplace. Darin werden beispielsweise Gaming-Stühle zum Verschenken angeboten. Die Person verlangt nur 15 Euro für den Versand. Der Betrag sollte mit der PayPal-Funktion „Geld an Freunde senden“ übermittelt werden. Achtung: Dabei handelt es sich um Betrug! Sie verlieren Ihr Geld und erhalten kein Produkt!

weiterlesen
Gepostet am 28.03.2022 von Watchlist Internet

Diese Betrugsmaschen sollten LinkedIn-NutzerInnen kennen

Diese Betrugsmaschen sollten LinkedIn-NutzerInnen kennen

LinkedIn wird vor allem mit Professionalität verbunden. Das ist wohl auch ein Grund, wieso LinkedIn weniger mit Betrug in Zusammenhang gebracht wird. Das spielt Kriminellen in die Hände, die mit Fake-Profilen Schadsoftware verbreiten können, betrügerische Jobs anbieten oder mit Hilfe von Phishing-Mails versuchen an sensible Daten zu kommen. Wir zeigen Ihnen wie Sie sich vor den gängigsten Betrugsmaschen schützen können.

weiterlesen
Gepostet am 18.03.2022 von Watchlist Internet

Gefälschte Otto-Shops werben auf Facebook

Gefälschte Otto-Shops werben auf Facebook

ottot.shop, otto.us.com und ghrh.shop sind betrügerische Online-Shops. Diese Shops imitieren das deutsche Handelsunternehmen „OTTO“ und bieten Produkte zu sehr günstigen Preisen an. Aber: Ware, die dort bestellt und bezahlt wird, wird nicht geliefert. Geschädigte können versuchen ihr Geld über den Käuferschutz von PayPal zurückzubekommen.

weiterlesen
Gepostet am 14.03.2022 von Watchlist Internet

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Gamerinnen und Gamer aufgepasst: Auf Discord kommt es momentan zu Kontaktaufnahmen durch Kriminelle, die sich für das Melden des Steam-Accounts entschuldigen. Damit dieser nicht blockiert oder gelöscht wird, verweisen sie auf angebliche Steam-MitarbeiterInnen auf Discord. Zur Verifikation werden Gift-Cards verlangt. Achtung: Nichts bezahlen, denn auch die vermeintlichen Steam-MitarbeiterInnen sind Teil des Betrugs!

weiterlesen
Gepostet am 09.03.2022 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann