Zum Seiteninhalt

SMS von der Post? Klicken Sie nicht auf den Link!

SMS von der Post? Klicken Sie nicht auf den Link!

„Die Zustellung Ihres letzten Pakets hat sich aufgrund zusätzlicher Zollgebühren verzögert“ lautet eine SMS-Benachrichtigung von der Post. Im SMS ist ein Link, den Sie anklicken sollten, um das Problem zu lösen. Wir raten zur Vorsicht: Diese Nachricht ist nicht von der Post. Wer auf den Link klickt, tappt in eine Internetfalle!

weiterlesen
Gepostet am 12.09.2022 von Watchlist Internet

E-Mail vom „Zoll Kundenservice“ ist Fake

E-Mail vom „Zoll Kundenservice“ ist Fake

Im betrügerischen E-Mail von „Zoll-Paket-Dienste@Osterreichischer-Zoll.at“ wird behauptet, dass Ihr Paket nicht geliefert werden kann, da Zollgebühren nicht bezahlt wurden. Um die Zollgebühren zu begleichen, werden Sie aufgefordert, einen Paysafecard-Pin um 75 Euro zu schicken. Ignorieren Sie dieses E-Mail, es handelt sich um Betrug.

weiterlesen
Gepostet am 07.03.2022 von Watchlist Internet

Jahresrückblick: Diese Themen beschäftigten uns 2021!

Jahresrückblick: Diese Themen beschäftigten uns 2021!

2021 gingen wieder tausende Meldungen unserer Leserinnen und Leser an die Watchlist Internet. Dadurch konnten wir zahlreiche Warnmeldungen verfassen und über 4.200 Fake-Shops und Markenfälscher auf unsere Liste betrügerischer Online-Shops stellen. Doch nicht nur klassische Fake-Shops beschäftigten uns heuer, sondern auch unseriöse Dropshipper und China-Shops, die wir seit einigen Monaten in unserer neuen Liste problematischer Shops sammeln. Womit wir uns sonst noch im Jahr 2021 befasst haben, lesen Sie in unserem Jahresrückblick.

weiterlesen
Gepostet am 30.12.2021 von Watchlist Internet

E-Mail: „Ihr Paket ist in der Warteschleife“ ist Fake

E-Mail: „Ihr Paket ist in der Warteschleife“ ist Fake

Warten Sie gerade auf ein Paket? Dann nehmen Sie sich vor E-Mails mit dem Betreff „Ihr Paket ist in der Warteschleife“ in Acht. Kriminelle geben sich als DHL aus und behaupten, dass Zollgebühren ausständig sind. Sie werden aufgefordert auf einen Link zu klicken und € 1,99 zu bezahlen! Vorsicht: Dieser Link führt auf eine gefälschte DHL-Webseite.

weiterlesen
Gepostet am 01.12.2021 von Watchlist Internet

biovea.net und biovea.com: Häufig Probleme bei Bestellungen

biovea.net und biovea.com: Häufig Probleme bei Bestellungen

Biovea bietet auf den Websites biovea.net und biovea.com diverse Nahrungsergänzungsmittel, Körperpflegeprodukte und Waren aus dem Gesundheitsbereich an. Bestellte Produkte werden tatsächlich versandt, doch fehlende Kontaktinformationen, Versand teils aus Amerika und der Import der Produkte beim Zoll können zu zahlreichen Problemen für Bestellende führen.

weiterlesen
Gepostet am 18.11.2021 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Werbung unseriöser Online-Shops!

Vorsicht vor Werbung unseriöser Online-Shops!

Egal ob Facebook, Instagram, Tiktok oder Google: All diese Plattformen sind für Unternehmen attraktive Kanäle, um ihre Werbung zu platzieren. Das gilt allerdings nicht nur für seriöse, sondern auch für unseriöse Unternehmen. Immer wieder melden LeserInnen der Watchlist Internet, dass sie durch Werbeeinschaltungen auf einen problematischen Online-Shop gestoßen sind. Eine aktuelle Untersuchung der Arbeiterkammer Wien in Zusammenarbeit mit der Watchlist Internet zeigt, mit welchen Problemen KundInnen rechnen müssen.

weiterlesen
Gepostet am 08.06.2021 von Watchlist Internet

„Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum“: Vorsicht vor betrügerischer SMS!

„Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum“: Vorsicht vor betrügerischer SMS!

Zahlreiche LeserInnen der Watchlist Internet melden uns derzeit eine betrügerische SMS, die die EmpfängerInnen in eine Abo-Falle locken soll. Darin wird behauptet, dass sich eine Lieferung im Zollzentrum befindet und Importgebühren bezahlt werden müssen. Achtung: Klicken Sie nicht auf den Link in der SMS und zahlen Sie auf keinen Fall die Gebühren!

weiterlesen
Gepostet am 12.05.2021 von Watchlist Internet

Kaufen Sie keine Paysafecard um Zollgebühren zu bezahlen!

Kaufen Sie keine Paysafecard um Zollgebühren zu bezahlen!

Eine neue Massenmail landet derzeit im Posteingang zahlreicher InternetnutzerInnen. Die Nachricht wird angeblich vom Kundenservice des deutschen oder schweizerischen Zolls gesendet. Die BetrügerInnen behaupten, dass eine Zollgebühr nicht bezahlt wurde und verlangen daher die Bezahlung durch das Kaufen einer Paysafecard. Schenken Sie der E-Mail keinen Glauben und gehen Sie nicht auf die Forderungen ein.

weiterlesen
Gepostet am 10.02.2021 von Watchlist Internet

Vorsicht: Gefälschte Benachrichtigungen von Paketdiensten im Umlauf

Vorsicht: Gefälschte Benachrichtigungen von Paketdiensten im Umlauf

Warten Sie gerade auf ein Paket? Dann nehmen Sie sich vor gefälschten Benachrichtigungen per E-Mail oder SMS im Namen der Post, DHL oder anderen Paketdiensten in Acht! Kriminelle fälschen E-Mails bekannter Zustelldienste und behaupten darin, es müssten 1-2 Euro Zustellungs- oder Zollgebühren bezahlt werden. Wird diese Gebühr per Kreditkarte bezahlt, buchen Kriminelle Monat für Monat 50-90 Euro ab.

weiterlesen
Gepostet am 15.12.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann