Zum Seiteninhalt

Datendiebstahl mit gefälschtem AirAsia-Ticket

Datendiebstahl mit gefälschtem AirAsia-Ticket

Konsument/innen erhalten ein gefälschtes AirAsia-Ticket für einen Flug von Hong Kong nach Kuala Lumpur. Sie können es stornieren, indem sie die Website eines Payment Center aufrufen. Dieses fragt PayPal-Zugangsdaten sowie Kreditkarten- und Bankinformationen ab. Ebenfalls ist eine persönliche Identifizierung vorgesehen. Kund/innen, die die gewünschten Informationen bekannt geben, werden Opfer eines Daten- und Identitätsdiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 05.11.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte iTunes Store-Rechnung im Umlauf

Gefälschte iTunes Store-Rechnung im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte iTunes Store-Rechnung. Darin behaupten sie, dass Empfänger/innen einen Einkauf getätigt haben. Diesen können sie angeblich unter Bekanntgabe persönlicher Daten und ihrer Kreditkarteninformationen stornieren. Konsument/innen, die den erfundenen Einkauf rückgängig machen wollen, übermitteln Verbrecher/innen sensible Angaben und werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 02.11.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit gefälschter WhatsApp-Rechnung

Datendiebstahl mit gefälschter WhatsApp-Rechnung

Datendiebe versenden eine gefälschte WhatsApp-Rechnung per E-Mail. Darin behaupten sie in betrügerischer Absicht, dass Konsument/innen für den Messenger bezahlen müssen. Dazu sollen sie auf einer Website ihre Kreditkartendaten und ihren TAN-Code bekannt geben. Das führt zur Übermittlung der Informationen an Kriminelle. Dadurch verlieren Opfer ihr Geld und ihre Identität an Datendiebe.

weiterlesen
Gepostet am 15.10.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Apple-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte Apple-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte Apple-Mail. Darin fordern sie Empfänger/innen dazu auf, dass sie auf einer manipulierten Website ihreZugangs- und Kreditkartendaten bekannt geben. Nutzer/innen, die der Aufforderung nachkommen, werden Opfer eines Datendiebstahls. Er ermöglicht es Kriminelle, Verbrechen unter fremden Namen zu begehen und Geld von Konsument/innen zu stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 08.10.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte kabelplus-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte kabelplus-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte kabelplus-Nachricht. Darin behaupten sie, dass „ihr Kabelplus Webmail (kabsi.at) Nachrichtenspeicher das Limit-Kontingent in unserer Datenbank erreicht“ hat. Aus diesem Grund sollen Kund/innen eine externe Website aufrufen und persönliche Daten bekannt geben. Diese übermitteln sie nicht an kabelplus, sondern an Kriminelle.

weiterlesen
Gepostet am 26.09.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Microsoft-Nachricht im Umlauf

Gefälschte Microsoft-Nachricht im Umlauf

Datendiebe versenden eine gefälschte Microsoft-Nachricht. Darin behaupten sie, dass das E-Mailkonto von Empfänger/innen gesperrt sei. Damit Nutzer/innen wieder auf ihr Postfach zugreifen können, sollen sie ihre Identität auf einer unbekannten Website bestätigen. Das führt zur Datenübermittlung an Kriminelle. Diese können dadurch Verbrechen unter dem Namen ihrer Opfer begehen.

weiterlesen
Gepostet am 04.09.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit gestohlenem iPhone

Datendiebstahl mit gestohlenem iPhone

Kriminelle stehlen ein iPhone. Sie nutzen Siri, damit sie an die Telefonnummer und E-Mailadresse ihres Opfers kommen. Sie versenden gefälschte Apple-Nachrichten und fordern die Bekanntgabe persönlicher Daten. Sie seien nötig, damit das Diebstahlsopfer sein iPhone zurückerhalten könne. Mit den abgefragten Daten können die Diebe das iPhone entsperren und uneingeschränkt nutzen.

weiterlesen
Gepostet am 21.08.2018 von Watchlist Internet

PayPal-Betrug mit eigener E-Mailadrese

PayPal-Betrug mit eigener E-Mailadrese

Konsument/innen erhalten von PayPal eine Benachrichtigung darüber, dass sie ihre E-Mailadresse für die Eröffnung eines Kontos bestätigen sollen. Das Konto haben Kriminelle eröffnet. Sie kaufen mit der fremden E-Mailadresse und erfundenen Daten ein. Die Rechnungen und Mahnungen dafür erhalten die Opfer. Diese müssen die offenen PayPal-Forderungen nicht bezahlen.

weiterlesen
Gepostet am 08.08.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Oberbank-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte Oberbank-Phishingmail im Umlauf

In einer gefälschten Oberbank-Nachricht heißt es, dass Kund/innen ihre Daten bei der Bank bestätigen müssen. Dazu sollen sie eine Website aufrufen und ihre eBanking-Zugangsdaten nennen. Konsument/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln diese Informatiobnen an Kriminelle. Dadurch können die Verbrecher/innen auf das eBanking-Konto ihrer Opfer zugreifen und ihr Geld stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 16.07.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte World4You-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte World4You-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte World4You-Phishingmail. Darin fordern sie Empfänger/innen dazu auf, dass sie sich auf einer Website als echte Kontoinhaber/innen ausweisen. Geben Kund/innen ihre persönlichen Daten bekannt, übermitteln sie diese an Datendiebe. Verbrechen unter ihrem Namen sind möglich.

weiterlesen
Gepostet am 13.07.2018 von Watchlist Internet

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann