Zum Seiteninhalt

Phishing

Phishing wird der Trick genannt, geheime Daten, die z.B. für das Online-Banking, Online-Shops oder Soziale Netzwerke genutzt werden, herauszulocken. In der Regel werden dazu betrügerische E-Mails oder Chatnachrichten versendet, in denen dazu aufgefordert wird, Links zu klicken oder Dateianhänge (z.B. Formulare) zu öffnen und anschließend persönliche Daten einzufüllen.

Gefälschte Microsoft-Nachricht im Umlauf

Gefälschte Microsoft-Nachricht im Umlauf

Datendiebe versenden eine gefälschte Microsoft-Nachricht. Darin behaupten sie, dass das E-Mailkonto von Empfänger/innen gesperrt sei. Damit Nutzer/innen wieder auf ihr Postfach zugreifen können, sollen sie ihre Identität auf einer unbekannten Website bestätigen. Das führt zur Datenübermittlung an Kriminelle. Diese können dadurch Verbrechen unter dem Namen ihrer Opfer begehen.

weiterlesen
Gepostet am 04.09.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit gestohlenem iPhone

Datendiebstahl mit gestohlenem iPhone

Kriminelle stehlen ein iPhone. Sie nutzen Siri, damit sie an die Telefonnummer und E-Mailadresse ihres Opfers kommen. Sie versenden gefälschte Apple-Nachrichten und fordern die Bekanntgabe persönlicher Daten. Sie seien nötig, damit das Diebstahlsopfer sein iPhone zurückerhalten könne. Mit den abgefragten Daten können die Diebe das iPhone entsperren und uneingeschränkt nutzen.

weiterlesen
Gepostet am 21.08.2018 von Watchlist Internet

PayPal-Betrug mit eigener E-Mailadrese

PayPal-Betrug mit eigener E-Mailadrese

Konsument/innen erhalten von PayPal eine Benachrichtigung darüber, dass sie ihre E-Mailadresse für die Eröffnung eines Kontos bestätigen sollen. Das Konto haben Kriminelle eröffnet. Sie kaufen mit der fremden E-Mailadresse und erfundenen Daten ein. Die Rechnungen und Mahnungen dafür erhalten die Opfer. Diese müssen die offenen PayPal-Forderungen nicht bezahlen.

weiterlesen
Gepostet am 08.08.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Oberbank-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte Oberbank-Phishingmail im Umlauf

In einer gefälschten Oberbank-Nachricht heißt es, dass Kund/innen ihre Daten bei der Bank bestätigen müssen. Dazu sollen sie eine Website aufrufen und ihre eBanking-Zugangsdaten nennen. Konsument/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln diese Informatiobnen an Kriminelle. Dadurch können die Verbrecher/innen auf das eBanking-Konto ihrer Opfer zugreifen und ihr Geld stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 16.07.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte World4You-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte World4You-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte World4You-Phishingmail. Darin fordern sie Empfänger/innen dazu auf, dass sie sich auf einer Website als echte Kontoinhaber/innen ausweisen. Geben Kund/innen ihre persönlichen Daten bekannt, übermitteln sie diese an Datendiebe. Verbrechen unter ihrem Namen sind möglich.

weiterlesen
Gepostet am 13.07.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit angeblichen Deutsche Bahn-Gewinnspiel

Datendiebstahl mit angeblichen Deutsche Bahn-Gewinnspiel

Konsument/innen erhalten eine angebliche Benachrichtigung der Deutschen Bahn. Darin heißt es, dass sie ein Einjahresticket 1. Klasse für 2 Personen gewinnen können. Die Teilnahme am Gewinnspiel setzt die Bekanntgabe von persönlichen Daten voraus. Sie soll auf einer gefälschten Deutsche Bahn-Website erfolgen. Gewinnspiel-Teilnehmer/innen übermitteln ihre Angaben an Kriminelle. Das Gewinnspiel gibt es nicht.

weiterlesen
Gepostet am 28.06.2018 von Watchlist Internet

Achtung vor Apple-ID Phishing-Versuch

Achtung vor Apple-ID Phishing-Versuch

InternetnutzerInnen erhalten vermehrt Nachrichten per E-Mail, in denen sie darüber informiert werden, dass angeblich ihre Apple-ID in China für einen Zugriff auf die iCloud verwendet wurde. Die EmpfängerInnen werden in weiterer Folge dazu aufgefordert einem Link zu folgen, sofern sie nicht selbst in China auf ihr Konto zugegriffen haben. Betroffene sollten der Aufforderung auf keinen Fall nachkommen, denn die Versender sind hinter ihren Daten her.

weiterlesen
Gepostet am 27.06.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor gefälschter Finanzonline.at-Nachricht

Warnung vor gefälschter Finanzonline.at-Nachricht

Internet-Nutzer/innen erhalten eine gefälschte E-Mail des Finanzministeriums. Sie hat das Betreff „Ihre Steuerrückzahlung“. Darin heißt es, dass eine kürzlich erfolgte Steuerrückzahlung an Empfänger/innen fehlgeschlagen sei. Aus diesem Grund sollen sie auf einer unbekannten Website persönliche Bankdarten bekannt geben. Nutzer/innen übermitteln diese an Kriminelle und werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 21.06.2018 von Watchlist Internet

Bawag P.S.K.-KundInnen dürfen keine angebliche Sicherheits-App installieren!

Bawag P.S.K.-KundInnen dürfen keine angebliche Sicherheits-App installieren!

Kriminelle verfassen eine gefälschte Bawag P.S.K.-Nachricht und versenden diese massenhaft. In der Nachricht werden die EmpfängerInnen wegen einer vermeintlichen Einschränkung des Kontos dazu aufgefordert eine Sicherheits-App zu installieren, um ihr Konto wieder nutzen zu können. Achtung: Es handelt sich um Schadsoftware und einen Versuch an fremde Bankdaten zu gelangen. Wer die Applikation installiert, gewährt den Kriminellen Zugriff auf das eigene Bankkonto.

weiterlesen
Gepostet am 20.06.2018 von Watchlist Internet

Achtung! Gefälschte E-Mail von A1 im Umlauf

Achtung! Gefälschte E-Mail von A1 im Umlauf

Internetnutzer/innen erhalten momentan angebliche Nachrichten von A1. Darin werden die Empfänger/innen informiert, dass eine neue Nachricht in ihrem A1-Postfach zu finden sei. Wer dem Link in der E-Mail folgt, wird auf eine Seite weitergeleitet, die zwar aussieht wie jene von A1, bei genauerem Hinsehen aber eindeutig nicht authentisch ist. Login-Daten sollten daher auf keinen Fall auf dieser Seite eingegeben werden, denn genau das wollen die kriminellen Versender der Nachricht.

weiterlesen
Gepostet am 30.04.2018 von Watchlist Internet

Achtung vor Datendiebstahl auf Kleinanzeigenportalen!

Achtung vor Datendiebstahl auf Kleinanzeigenportalen!

Kleinanzeigenportale bieten eine hervorragende Möglichkeit Altes zu Geld zu machen oder das ein oder andere Schnäppchen abzustauben. Die Marktplätze erfreuen sich daher großer Beliebtheit, doch bei der Nutzung dieser Plattformen ist auch Vorsicht geboten. Kriminelle betreiben hier nämlich systematischen Daten- und Identitätsdiebstahl. Nutzer und Nutzerinnen müssen daher gut darüber nachdenken, welche Daten sie über das Internet an unbekannte Personen preisgeben und sollten keine Fotos diverser Ausweisdokumente versenden.

weiterlesen
Gepostet am 26.04.2018 von Watchlist Internet

Angebliche Sicherheits-App der Erste Bank und Sparkasse ist schädlich!

Angebliche Sicherheits-App der Erste Bank und Sparkasse ist schädlich!

Betrüger fälschen eine Erste Bank und Sparkasse-Nachricht und versenden diese massenhaft. In der Nachricht wird behauptet, dass das Bankkonto des/der Empfänger/in eingeschränkt werden musste und zur weiteren Nutzung die Installation einer Sicherheits-App nötig sei. Doch Vorsicht: es handelt sich bei der E-Mail um Phishing und bei der App um Schadsoftware. Personen, die den Schritten in der Mail folgen und die Applikation installieren, gewähren den Kriminellen Zugriff auf das eigene Bankkonto.

weiterlesen
Gepostet am 24.04.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte UPC-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte UPC-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte UPC-Nachricht. Darin erklären sie, dass das E-Mailkonto von Kund/innen gesperrt worden sei. Damit diese es weiterhin nützen können, sollen sie eine externe Website aufrufen und ihre persönlichen Zugangsdaten bekannt geben. Konsument/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln ihr UPC-Passwort an Datendiebe.

weiterlesen
Gepostet am 19.04.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte A1-Mail fordert SIM-Karten-Aktualisierung

Gefälschte A1-Mail fordert SIM-Karten-Aktualisierung

Kriminelle versenden eine gefälschte A1-Nachricht. Darin fordern sie Kund/innen dazu auf, dass sie ihre SIM-Karten-Details aktualisieren. Das soll auf einer gefälschten A1-Website geschehen. Kund/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln sensible Informationen an Kriminelle und werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 26.03.2018 von Watchlist Internet

Keine 3D Secure Passwort-Aktualisierung notwendig

Keine 3D Secure Passwort-Aktualisierung notwendig

Kriminelle versenden eine gefälschte CardComplete-Nachricht. Darin fordern sie Empfänger/innen dazu auf, dass sie ihre persönlichen Daten aktualisieren. Das soll auf einer gefälschten Website geschehen und angeblich notwendig sein, damit Kund/innen weiterhin das 3D Secure-Verfahren nützen können. In Wahrheit übermitteln sie mit einer Aktualisierung ihre Kreditkartendaten an Betrüger/innen.

weiterlesen
Gepostet am 21.03.2018 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann