Zum Seiteninhalt

News

Warnung vor dr-elektronik.com

Gepostet am 11.08.2017 um 15:12 Uhr von Watchlist Internet

Der Online-Shop dr-elektronik.com wirbt mit günstigen Preisen. Konsument/innen, die bei dem Anbieter einkaufen, verlieren ihr Geld, denn sie erhalten keine Ware. Der Anbieter dr-elektronik.com ist ein Fake-Shop. Das erkennen Sie anhand seiner Preise und der ausschließlich akzeptieren Bezahlung im Voraus.

Der Fake-Shop dr-elektronik.com.

Der Fake-Shop dr-elektronik.com verspricht Kund/innen „100% sichere Zahlungen, 90 Tage Geldzurückgarantie, 1 Jahres-Garantie auf Ihre Artikel und 24h Lieferung“. Besucher/innen dürfen sich von diesen Aussagen nicht täuschen lassen, denn dr-elektronik ist eine betrügerische Website. Ihr Betreiber liefert trotz Bezahlung keine Ware. Das können Sie unter anderem anhand der drei nachfolgenden Punkte erkennen:

1. Führen Sie eine Internetrecherche zu dr-elektronik.com durch

Bevor Sie bei einem Anbieter einkaufen, ist es am besten, wenn Sie sich über diesen informieren. Verwenden Sie dafür Schlagworte, wie zum Beispiel „seriös“, „Fake“, „Warnung“ oder „Betrug“. Das hilft Ihnen dabei, von Kriminellen verfasste Suchergebnisse zu filtern. Finden Sie überwiegend negative Rückmeldungen oder Warnungen von anderen, ist es am besten, wenn Sie Ihr Produkt woanders kaufen. Wenn Sie nach dr-elektronik.com suchen, finden Sie keine Ergebnisse zu dem Anbieter. Das zeigt Ihnen, dass eine Bestellung bei dem Anbieter mit Risiken verbunden ist, denn er ist noch unbekannt.

2. Vergleichen Sie Preise

Fake-Shops bieten Waren zu günstigen Preisen an. Aus diesem Grund kann Ihnen ein Preisvergleich auf Portalen, wie zum Beispiel geizhals.at oder idealo.at, helfen, verdächtige Angebote zu erkennen. Bei dr-elektronik.com kostetdie „Siemens EQ. 3 S300 Espresso Machine 1.4L 2Tassen schwarz“ beispielsweise 364,92 Euro. Andere Anbieter verlangen für das gleiche Produkt mindestens 420 Euro. Einen Grund für den günstigen Preis bei dr-elektronik.com gibt es nicht.

3. Überprüfen Sie die Zahlungsmethoden

Betrügerische Anbieter nennen unterschiedliche Zahlungsmethoden, die sie akzeptieren. In Wahrheit ist es Kund/innen ausschließlich möglich, die Ware im Voraus zu bezahlen. Das bezahlte Produkt gibt es dafür nicht. Im Fall von dr-elektronik.com liest sich die Einschränkung der Zahlungsmethoden folgendermaßen:

*  Derzeit sind wir noch in der Einrichtung eines professionellen Geschäftskontos, welches wir anschließend auch mit PayPal verifizieren werden. Wir bitten daher um etwas Geduld. Sobald die Einrichtung und Verifizierung stattgefunden hat, können wir Ihnen auch diese Zahlungsart anbieten.

*² Eine Bestellung per Nachnahme bis zu 200€ steht jedem Kunden zu. Nachnahme als Zahlungsart ab einem Warenwert von 200€ können Sie erst als Stammkunde in Anspruch nehmen. Ab 3 getätigen Bestellungen gilt man als sogenannter Stammkunde.

*³ Rechnung als Zahlungsart können Sie als Stammkunde in Anspruch nehmen. Ausnahme: Lieferungen an Unternehmer oder öffentliche Einrichtungen können nach Prüfung und Freigabe gegen Rechnung durchgeführt werden.

Die Einschränkung der Zahlungsmethoden führen dazu, dass Kund/innen ausschließlich eine Bezahlung im Voraus möglich ist.

Erklärvideo zu Fake-Shops im Internet

Alternativ können Sie das Erklärvideo auf https://vimeo.com/131867205 sehen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Kaufen Sie nicht bei dr-elektronik.com ein, denn bei dem Anbieter handelt es sich um einen Fake-Shop. Er liefert trotz Bezahlung keine Ware!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung von dr-elektronik.com.)

Alles zum Thema „Fake-Shops

Warnung vor kkgtechnik.de

Der Online-Shop kkgtechnik.de bietet günstige Artikel aus den Bereichen Computer & Büro, Küche, Möbel oder Multimedia an. Eine Internet-Recherche zu dem Anbieter zeigt, dass er trotz Bezahlung keine Ware liefert. Er weist weitere Auffälligkeiten auf, weshalb wir dringend von einem Einkauf bei kkgtechnik.de abraten.

weiterlesen

Gepostet am 19.10.2017 um 11:35 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor bikefire.net

Der Fake-Shop bikefire.net wirbt mit günstigen Fahrrädern und Zubehörartikel. Eine Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Wer bei dem Anbieter einkauft, verliert Geld, denn er ist betrügerisch und liefert trotz Bezahlung keine Ware. Darüber hinaus kommt es zu einem Datendiebstahl, der es den Kriminellen ermöglicht, mit fremden Namen Verbrechen zu begehen.

weiterlesen

Gepostet am 10.10.2017 um 10:18 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor konsolen-shop24.de

Der Online-Shop konsolen-shop24.de bietet günstige Spiele und Konsolen an. Zusätzlich gewährt er ab einem Warenwert von 150 Euro 15 Prozent Rabatt. Der Anbieter akzeptiert ausschließlich eine Bezahlung im Voraus und führt ohne Erlaubnis Gütesiegel. Konsolen-shop24.de ist ein Fake-Shop. Er liefert trotz Bezahlung keine Ware.

weiterlesen

Gepostet am 26.09.2017 um 12:36 Uhr von Watchlist Internet

Kaufen Sie nicht bei camistra.com ein

Der Online-Shop camistra.com verkauft Elektrogeräte und Haushaltsartikel. Er weist sämtliche Merkmale eines unseriösen Anbieters auf: Es finden sich keine positiven Erfahrungsberichte von Kund/innen, die verlangten Preise sind auffällig günstig und eine Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Kaufen Sie deshalb nicht bei camistra.com ein.

weiterlesen

Gepostet am 22.09.2017 um 11:25 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor landtechnik-madelungen.de

Auf Kleinanzeigen-Plattformen finden sich günstige Traktoren, Bagger und andere Maschinen der Forst-, Bau- und Landwirtschaft. Interessent/innen sollen die angebotene Ware über den Online-Shop landtechnik-madelungen.de kaufen und die Ware im Voraus bezahlen. Das Geld ist verloren, denn in Wahrheit gibt es die beworbenen Produkte nicht.

weiterlesen

Gepostet am 05.09.2017 um 16:18 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor routershop365.de

Der Online-Shop routershop365.de bietet Router von Apple, der Telekom und von AVM an. Seine Angebote sind günstig. Eine Recherche zeigt, dass es negative Berichte zu dem Anbieter gibt. Eine Bezahlung der Ware ist bei routershop365.de nur im Voraus möglich. Wir raten Konsument/innen davor ab, bei dem Online-Shop einzukaufen.

weiterlesen

Gepostet am 17.08.2017 um 16:40 Uhr von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann