Zum Seiteninhalt

Fake-Shops

Fake-Shops sind betrügerische Online-Shops, die eine Zahlung mittels Vorauskasse verlangen und die versprochene Ware dann nicht liefern. Ein Fake-Shop ist in der Regel nur sehr kurz online und häufig nur bei genauerem Hinsehen als solcher erkennbar.

Ist diese Webseite seriös? – Checken Sie unsere Listen!

Ist diese Webseite seriös? – Checken Sie unsere Listen!

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sie als InternetnutzerIn ab und an auf eine betrügerische oder unseriöse Internetseite stoßen. Haben Sie beispielsweise bei einem Online-Shop, einer Streaming-Plattform, einem Speditionsunternehmen oder einer Reiseplattform ein ungutes Gefühl, schauen Sie am besten in unseren Listen nach. Dort finden Sie unzählige Internetseiten, die Sie besser meiden sollten!

weiterlesen
Gepostet am 26.02.2020 von Watchlist Internet

Fast jede(r) Zweite von Internetbetrug betroffen

Fast jede(r) Zweite von Internetbetrug betroffen

Vermeintliche Gratis-Angebote, Phishing-Mails oder Fake-Shops – die Bandbreite für mögliche Online-Betrugsfälle ist groß und die Betrugsmaschen werden immer ausgeklügelter. Dies bestätigt auch eine Studie des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens, bei der 1.000 österreichische KonsumentInnen zum Thema Internetbetrug befragt wurden.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2020 von Watchlist Internet

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

Zahlreiche Website-BesitzerInnen erhalten momentan ein E-Mail einer DNS Austria – einem Unternehmen, das angeblich Domainnamen registriert. Sie werden darüber informiert, dass jemand ihre Domain mit einer anderen Endung registrieren möchte. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, diese Domain zuvor zu kaufen. Überweisen Sie der DNS Austria kein Geld, es handelt sich um ein betrügerisches Vorgehen und das Unternehmen existiert nicht.

weiterlesen
Gepostet am 19.02.2020 von Watchlist Internet

Jahresrückblick: Das hat uns 2019 beschäftigt!

Jahresrückblick: Das hat uns 2019 beschäftigt!

Auch 2019 gingen wieder tausende Nachrichten der Leserinnen und Leser zu aktuellen Internet-Fallen an die Watchlist Internet. Neben über 2800 Fake-Shops und Markenfälschern, die 2019 auf die Liste betrügerischer Online-Shops aufgenommen wurden, tauchten auch einige neue Betrugsmaschen auf. Zusätzlich wandten die Kriminellen auch dieses Jahr wieder altbekannte Tricks an. Ein positives Highlight stellte die Watchlist Internet App fürs Smartphone dar!

weiterlesen
Gepostet am 31.12.2019 von Watchlist Internet

Weihnachtseinkäufe auf Amazon: Vorsicht vor Kriminellen

Weihnachtseinkäufe auf Amazon: Vorsicht vor Kriminellen

Eine Bestellung auf Amazon ist für viele bereits selbstverständlich und mit einer überwiegend positiven Kauferfahrung verbunden. Doch auf Amazon finden sich auch betrügerische Angebote: werden Sie aufgefordert, HändlerInnen vorab per E-Mail zu kontaktieren oder die Zahlung über ein externes Konto und nicht über Amazon abzuwickeln, können Sie von einem unseriösen Angebot ausgehen!

weiterlesen
Gepostet am 17.12.2019 von Watchlist Internet

Was Sie beim Onlineshoppen beachten müssen

Was Sie beim Onlineshoppen beachten müssen

Nicht mehr lang, dann ist wieder Weihnachten. Für die einen die besinnlichste Zeit im Jahr, für die anderen der pure Stress - vor allem wenn viele Geschenke besorgt werden müssen. Onlineshoppen ist da eine bequeme Lösung. Doch Onlineshoppen birgt auch einige Gefahren.

weiterlesen
Gepostet am 10.12.2019 von Watchlist Internet

Bestellen Sie nicht bei kafrosa.de

Bestellen Sie nicht bei kafrosa.de

kafrosa.de vertreibt Kaffeemaschinen, Kaffeevollautomaten und sogar Kaffee zu günstigen Preisen. Der Aufbau von kafrosa.de wirkt seriös, verpflichtende Angaben über das Unternehmen werden angeführt und die Auszeichnungen des Shops stiften Vertrauen. Doch Vorsicht: Der Schein trügt. Es handelt sich um einen Fake-Shop, der keine Ware liefert!

weiterlesen
Gepostet am 05.11.2019 von Watchlist Internet

Führerscheine legal online kaufen? Mitnichten!

Führerscheine legal online kaufen? Mitnichten!

KonsumentInnen, die sich im Internet über den Führerschein informieren, stoßen womöglich auch auf Websites wie billigerfuehrerschein.com oder fuhrerschein-online.com. Die betrügerischen Websites werben mit dem legalen Verkauf von Führerscheinen ohne Fahr- und Theorieprüfungen. Achtung: Sowohl die Herstellung als auch die Nutzung derartiger Dokumente ist illegal, es kommt zu keiner Lieferung und bezahltes Geld ist weg.

weiterlesen
Gepostet am 24.10.2019 von Watchlist Internet

Werbung für betrügerische Elektriker auf Google

Werbung für betrügerische Elektriker auf Google

Wenn zu Hause der Strom ausfällt, verschafft oft nur eine Fachkraft Abhilfe. Die Suche über Google am Smartphone liegt dabei natürlich nahe. Doch Vorsicht: Die Gefahr, über die Anzeigen auf unseriöse Angebote zu stoßen, ist hoch! Opfer landen beispielsweise auf elektriker-mg.at, elektriker-dienst.at oder elektriker.24std.expert, wo die großen Versprechen in schlechter Arbeit zu horrenden Preisen münden.

weiterlesen
Gepostet am 17.10.2019 von Watchlist Internet

Hinter modellbau-billiger.de steckt Betrug

Hinter modellbau-billiger.de steckt Betrug

Modellbau-Fans stoßen auf der Suche nach Modelleisenbahnen, ferngesteuerten Autos, Flugzeugen oder Drohnen womöglich auf den Fake-Shop modellbau-billiger.de. Die Kriminellen nutzen dabei die Impressumsdaten eines seriösen Unternehmens, um Vertrauen zu stiften. Hier darf nichts bestellt werden. Die Zahlungen per Vorkasse sind verloren!

weiterlesen
Gepostet am 22.08.2019 von Watchlist Internet

Vorsicht bei zu günstigen Angeboten auf Amazon

Vorsicht bei zu günstigen Angeboten auf Amazon

Vermehrt erreichen uns Meldungen von Konsument/innen, die auf unseriöse Amazon Marketplace Shops gestoßen sind. Die extrem günstigen Angebote locken zu einem schnellen Kauf. Im späteren Nachrichtenverlauf werden die Opfer über „Fehler 2045“ informiert und aufgefordert, das Geld auf externe Konten zu überweisen. Wer dies tut, verliert den Betrag und erhält keine Waren!

weiterlesen
Gepostet am 07.08.2019 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann